Salzburg

Red Bull Salzburg: Trainerwechsel zur Titelverteidigung

Red Bull Salzburg: Neuer Trainer soll das Ruder herumreißen

Der Serienmeister Red Bull Salzburg hat angesichts ihrer sportlichen Talfahrt eine schwerwiegende Entscheidung getroffen. Gerhard Struber, der erst vor weniger als einem Jahr das Traineramt übernommen hatte, musste sein Amt vorzeitig niederlegen. Die Verantwortlichen verkündeten am Montag, dass der bisherige Liefering-Coach Onur Cinel bis zum Saisonende das Traineramt übernehmen werde. Diese Entscheidung fiel nach einer gründlichen Analyse der aktuellen sportlichen Situation, die das Team dazu veranlasste, einen neuen Impuls für das Meisterschaftsfinale zu setzen, wie Sportdirektor Bernhard Seonbuchner in einer Aussendung erläuterte.

Obwohl sich Salzburg unter der Leitung von Struber in 35 Pflichtspielen mit 20 Siegen, sieben Unentschieden und acht Niederlagen behaupten konnte, war die Dominanz des Teams im Vergleich zur Vergangenheit nicht gegeben. Trotz vielversprechender Leistungen, die vor allem nach einem jüngsten 1:0-Sieg gegen Sturm Graz in der Meisterschaft deutlich wurden, erfolgten daraufhin das Ausscheiden im Cup und enttäuschende Ergebnisse in den Liga-Spielen. Dies führte dazu, dass das angestrebte Ziel der Titelverteidigung in der Meisterschaft gefährdet ist, da Salzburg und Sturm nun punktgleich auf den ersten beiden Plätzen liegen.

Die interne Lösung des Trainers mit Onur Cinel, der bereits Erfahrung als Trainer der Salzburger Youth-League-Truppe und des Kooperationsclubs FC Liefering gesammelt hat, wurde bis zum Saisonende als Maßnahme eingeführt, um das angestrebte Clubziel zu erreichen. Cinel betonte die Notwendigkeit, innerhalb kürzester Zeit eine starke Einheit zu bilden und auf höchstem Niveau zu trainieren und zu spielen, um die gesteckten Ziele zu verwirklichen. Sportdirektor Seonbuchner lobte Cinel als ausgewiesenen Fachmann, der sowohl fachlich als auch in Bezug auf das gewünschte Spielstilkonzept ideal für die aktuellen Anforderungen sei.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"