Salzburg

Breitbandausbau in Salzburg: EU unterstützt mit 22 Millionen Euro

Schnelles Internet für alle Landesteile, nicht nur in den Ballungsgebieten. Das ist das Ziel des Breitbandausbaus in Salzburg. Die Europäische Union unterstützt das Projekt von 2023 bis 2027 mit 22 Millionen Euro. Die Finanzierung erfolgt über die zweite Breitbandmilliarde des Bundes. Die ersten Projekte werden ab Juni umgesetzt.

Im Jahr 2024 wird in Salzburg weiterhin an der Verbesserung des Internets in unterversorgten Regionen gearbeitet. Vor allem im Flachgau, Tennengau und Lungau werden ab dem nächsten Monat neue Breitbandverbindungen geschaffen. Rund 4.000 Haushalte erhalten Glasfaseranschlüsse. Bereits jetzt wird in Teilen der Landeshauptstadt gegraben.

Salzburg ist bei der flächendeckenden Breitband-Infrastruktur in Österreich führend unter den Flächenländern. Bereits 89 Prozent der Haushalte im Land haben Zugang zu superschnellem Internet mit einer Geschwindigkeit von einem Gigabit pro Sekunde. Mit der Unterstützung der EU wird der Ausbau in einigen noch unterversorgten Gebieten vorangetrieben. Insgesamt werden 3.891 Haushalte in 29 Gemeinden Glasfaseranschlüsse erhalten.

Ein Schwerpunkt liegt im nördlichen Flachgau, wo etwa 2.300 Haushalte in 22 Gemeinden, darunter auch Lamprechtshausen, von diesem Ausbau profitieren werden. Die vermehrte Nutzung von Home-Office hat die Grenzen der bestehenden Versorgung deutlich gemacht. Der Ausbau der Breitbandinfrastruktur deckt den ländlichen Raum gut ab, ohne dass zusätzliche Kosten für die Gemeinden entstehen. Die Bürgermeisterin von Lamprechtshausen, Andrea Pabinger, freut sich auf schnelleres Internet in ihrem Ort und hat bereits den Zeitplan vor sich. Im Juni wird eine Informationsveranstaltung stattfinden, im Sommer werden Gespräche mit den Grundstücksbesitzern geführt und ab 2025 wird der Ausbau umgesetzt.

https://fleischundco.at/

Die 22 Millionen Euro, die in den nächsten vier Jahren in den Breitbandausbau in Salzburg investiert werden, stammen aus dem Programm NextGenerationEU der Europäischen Kommission. Am 9. Juni wird die Europawahl stattfinden, bei der die Bürger die Möglichkeit haben, den Kurs Europas für die nächsten fünf Jahre mitzubestimmen. Salzburg wird von 20 österreichischen Abgeordneten im Europaparlament vertreten sein.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Salzburg mit Unterstützung der Europäischen Union den Breitbandausbau vorantreibt, um allen Landesteilen schnelles Internet zugänglich zu machen. Der Ausbau konzentriert sich vor allem auf unterversorgte Regionen wie den Flachgau, Tennengau und Lungau. Insgesamt werden 4.000 Haushalte Glasfaseranschlüsse erhalten. Salzburg ist bereits führend bei der flächendeckenden Breitbandversorgung in Österreich und wird mit den EU-Fördermitteln seinen Spitzenplatz weiter ausbauen.

Hier eine Tabelle mit Informationen zu den betroffenen Gemeinden und der Anzahl der Haushalte, die Glasfaseranschlüsse erhalten:

| Gemeinde | Anzahl der Haushalte |
|------------------|---------------------|
| Lamprechtshausen | 156 |
| ... | ... |



Quelle: Land Salzburg

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"