SalzburgWirtschaft

Axess wächst 2023 um mehr als 10% und wird Marktführer im Ski-Geschäft

Die Axess AG konnte im Geschäftsjahr 2023 einen Umsatz von 86,9 Millionen Euro erzielen, was zu einer Steigerung des Umsatzes führt. Damit ist das Unternehmen zehn Jahre in Folge gewachsen und hat sich im Kernbereich des Ticketing- und Zutrittsgeschäfts für Bergbahnen und Skiresorts zur weltweiten Marktführung entwickelt. Neben diesem Wachstum konnte Axess auch in den Bereichen Stadien, Freizeit und Attraktionen sowie Messe- und Kongresslösungen starke Zuwächse verzeichnen. Die Nachfrage nach den innovativen Technologien und Lösungen von Axess steigt stetig, da sich immer mehr Kunden für den Umstieg auf ein System von Axess entscheiden.

Im Bereich Skifahren bietet Axess die Möglichkeit, Tickets online zu kaufen und sie direkt auf das Handy zu laden, anstatt physische Tickets zu verwenden. Diese Technologie basiert auf Bluetooth Low Energy (BLE) und ermöglicht es den Skifahrern, die Skipässe ohne Zwischenstopp an den Kassen oder Automaten zu nutzen. In Stadien und im Freizeitsektor zeigt sich auch ein Trend zu modernen Tickettechnologien wie Near Field Communication (NFC) oder biometrischen Identifikationssystemen.

Axess hat eine Reihe von Lösungen entwickelt, darunter zertifizierte Lesegeräte von Apple und Google sowie Technologiepartnerschaften mit Unternehmen wie Amazon. In den Crunch Fitness Studios in den USA beispielsweise erfolgt der Zutritt seit 2023 über Axess-Tore mit integrierten Amazon One-Handflächenlesern. In der Climate Pledge Arena in Seattle können die Besucher zwischen einem klassischen Barcode, einem NFC-Ticket oder der Nutzung ihrer Handfläche als Identifikator wählen. Diese innovativen Technologien treiben vor allem den US-Markt an, aber auch in großen Stadien wie dem rheinenergieSüdion in Deutschland werden bereits NFC-Wallets am Smartphone verwendet, um die Fans kontrolliert ins Stadion zu lassen.

Das Unternehmen konnte auch in neuen Märkten wie Großbritannien und Australien weiter wachsen und Projekte wie das Principality Stadion in Cardiff, das Memorial Stadion in Bristol und die Co-op Live Konzert Arena in Manchester gewinnen. Auch in Australien werden die Axess-Systeme in Skigebieten und Freizeitparks sowie in Stadien wie dem Win Stadium oder McDonald Jones Stadium eingesetzt. Bereits weltweite Anerkennung fand Axess durch die Ausstattung von Projekten wie der Shanghai Ski Hall, der größten Skihalle der Welt, und der Modernisierung der Dubai Ski Hall.

Axess hat sich auch in den Bereichen Surfparks und Freizeitparks einen Namen gemacht und konnte durch internationale Projekte in Themenparks auf der ganzen arabischen Halbinsel Expertise sammeln. Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 500 Mitarbeiter und gewinnt jeden Woche im Durchschnitt vier neue Kunden. Im Jahr 2023 wurden im Werk in Innsbruck allein 35,4 Millionen RFID-Tickets produziert und weltweit über 3.000 neue Zutritte installiert. Jährlich laufen 15 Millionen Transaktionen über die Axess-Systeme, wobei ein beträchtlicher Anteil über E-Commerce-Plattformen abgewickelt wird.

Das gesunde und stabile Wachstum der Axess AG lässt auf eine äußerst positive Zukunftsprognose schließen, und das Unternehmen arbeitet bereits daran, seinen Vorsprung weiter auszubauen.



Quelle: Axess AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"