Salzburg

150 Jahre Trachtenmusikkapelle Thalgau: Großes Festumzug-Wochenende mit Landeshauptmann Haslauer

Dieses Wochenende steht Thalgau ganz im Zeichen der Trachtenmusikkapelle, die ihr 150-jähriges Jubiläum feiert. Mehr als 2.300 Musikerinnen und Musiker sowie Vertreterinnen und Vertreter von anderen Brauchtumsvereinen nehmen an den Feierlichkeiten teil. Am Sonntag war auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer beim Festumzug vor Ort.

Für Haslauer sind die vielen Musikkapellen in Salzburg von großer Bedeutung für die musikalische Aus- und Weiterbildung im Bundesland. Die Trachtenmusikkapelle Thalgau leiste seit 150 Jahren einen wichtigen Beitrag und sei ein Ort der Begegnung für Jung und Alt. Das gemeinsame Musizieren verbinde Generationen und sei identitätsstiftend.

Auch der Bürgermeister von Thalgau, Johann Grubinger, lobt die Trachtenmusikkapelle und betont ihre Bedeutung für das Vereinsleben und den Zusammenhalt in der Gemeinde. Rund 450 Einheimische seien aktive Mitglieder in verschiedenen Vereinen und stellten sich damit in den Dienst der Gemeinschaft.

Die Trachtenmusikkapelle Thalgau hat derzeit 71 Mitglieder, darunter 22 Frauen. Besonders stolz ist man auf die Nachwuchsarbeit, denn das Jugendorchester zählt 22 Mädchen und Burschen. Die Musikerinnen und Musiker nehmen regelmäßig an Musikwettbewerben und Marschmusikparaden teil und konnten dabei bereits beachtliche Ergebnisse erzielen.

Untenstehend finden Sie weitere Informationen zur Trachtenmusikkapelle Thalgau.

Table: Trachtenmusikkapelle Thalgau

Gegründet: 1871
Mitglieder: 71 (davon 22 Frauen)
Jugendorchester: 22 Mitglieder
Aktive Vereine in Thalgau: ca. 50
Einheimische Mitglieder von verschiedenen Vereinen: 450

Quelle: Landes-Medienzentrum

(Text ohne Überschrift beginnt hier...)

Thalgau, eine kleine Gemeinde im Flachgau, feiert an diesem Wochenende das 150-jährige Jubiläum ihrer Trachtenmusikkapelle. Mit rund 2.300 Musikantinnen und Musikanten sowie Vertreterinnen und Vertretern von anderen Brauchtumsvereinen wird das Jubiläum gebührend gefeiert. Höhepunkt der Festlichkeiten ist der große Festumzug am Sonntag, bei dem auch Landeshauptmann Wilfried Haslauer anwesend ist.

Für Haslauer sind die vielen Musikkapellen in Salzburg von großer Bedeutung für die musikalische Aus- und Weiterbildung im Bundesland. Die Trachtenmusikkapelle Thalgau hat dabei seit 150 Jahren einen wichtigen Beitrag geleistet. Die Gemeindekapelle ist ein Ort der Begegnung für Jung und Alt, tief in der Gemeinde verwurzelt und ein kulturelles Aushängeschild der Orte. Das gemeinsame Musizieren verbindet Generationen und stiftet Identität für die Bevölkerung im ganzen Land.

Auch Bürgermeister Johann Grubinger möchte das Jubiläum gebührend feiern und betont die Bedeutung der Trachtenmusikkapelle für das Gemeindeleben in Thalgau. Derzeit gibt es rund 50 aktive Vereine im Ort, die das Leben entscheidend prägen und den engen Zusammenhalt in der Gemeinde ausmachen. Rund 450 Einheimische engagieren sich aktiv in Vereinen wie der Trachtenmusikkapelle, Feuerwehr, Landjugend, Kameradschaft oder den Schützen und stellen sich somit in den Dienst der Gemeinschaft.

Die Trachtenmusikkapelle Thalgau selbst hat derzeit 71 Mitglieder, darunter 22 Frauen. Besonders stolz sind sie auf ihre Nachwuchsarbeit, denn das Jugendorchester zählt aktuell 22 Mädchen und Burschen. Die Musikerinnen und Musiker sind regelmäßig bei Musikwettbewerben und Marschmusikparaden erfolgreich vertreten und konnten bereits beachtliche Ergebnisse erzielen.

Das 150-jährige Jubiläum der Trachtenmusikkapelle Thalgau ist ein besonderer Anlass für die Gemeinde im Flachgau, das Vereinsleben zu feiern und den engen Zusammenhalt in der Gemeinde zu würdigen.

Weitere Informationen zur Trachtenmusikkapelle Thalgau finden sie auf deren Homepage.

Gegründet: 1871
Mitglieder: 71 (davon 22 Frauen)
Jugendorchester: 22 Mitglieder
Aktive Vereine in Thalgau: ca. 50
Einheimische Mitglieder von verschiedenen Vereinen: 450



Quelle: Land Salzburg

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"