Oberösterreich

4. Lange Nacht der BibliOÖtheken am 26. April: Vielfältiges Programm für alle Generationen

Die geistige Vielfalt der Bibliotheken: Erleben Sie die "Lange Nacht der BibliOÖtheken" in Oberösterreich

Die „Lange Nacht der BibliOÖtheken“ wird dieses Jahr zum dritten Mal veranstaltet. Am 26. April bieten 117 der insgesamt 292 Bibliotheken in Oberösterreich ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen an. Die Angebotspalette reicht von literarischen Wanderungen bis hin zu Pyjamapartys. Landeshauptmann-Stellvertreterin Magistra Christine Haberlander betont die Bedeutung der Bibliotheken als geistige Nahversorger.

Anlässlich einer Pressekonferenz am 17. April 2024 wurden die Teilnehmer bekannt gegeben. Neben LH-Stv. Mag. Christine Haberlander waren auch Markus Wimschneider, Vorsitzender des Landesverbands oö. Bibliotheken, und Mag. Günter Brandstetter, Leiter des Referats Erwachsenenbildung, anwesend. Die Veranstaltung verspricht ein abwechslungsreiches Programm und setzt damit ein Zeichen für die kulturelle Vielfalt und Bildungsförderung in Oberösterreich.

Die „Lange Nacht der BibliOÖtheken“ bietet eine einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt und Bedeutung der Bibliotheken in Oberösterreich zu erleben. Neben den traditionellen Angeboten stehen auch kreative und interaktive Aktivitäten auf dem Programm. Ob Jung oder Alt, jeder Besucher findet ein passendes Angebot und kann die Faszination des Lesens und Lernens in einer inspirierenden Atmosphäre erleben. Die Veranstaltung spiegelt das Engagement und die Leidenschaft der Bibliotheksmitarbeiter für den kulturellen und intellektuellen Austausch wider.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"