ÖsterreichPolitik

Nur 19 Prozent der Österreicher befürworten Cannabis-Legalisierung – Wo stehen die Wahlberechtigten zu anderen politischen Anliegen?

Was bewegt die österreichische Politik? Neue Erkenntnisse zu den Anliegen von Wählern.

Die Gesundheit und Bildung sind die führenden Anliegen auf der Wunschliste der Politik für die Österreicher. Laut einer Umfrage des Linzer Market-Instituts im Auftrag des STANDARD unterstützen 82 Prozent und 78 Prozent der Wahlberechtigten Verbesserungen im Gesundheits- und Bildungssystem. Diese Themen fanden breite Zustimmung unabhängig von der Parteizugehörigkeit der Befragten. Interessanterweise nimmt das Interesse an Gesundheitsverbesserungen mit dem Alter zu. Trotz dieser Unterstützung würden jedoch nur 35 Prozent der Befragten, die Verbesserungen im Gesundheitssystem befürworten, sich aktiv dafür einsetzen.

Die Liste der als berechtigt angesehenen Themen umfasst auch die Bekämpfung von Korruption, die Bekämpfung hoher Preise und Inflation, die Beibehaltung der Neutralität und die Reduzierung der Energiekosten. Die Umfrage ergab, dass Themen wie ein besseres Gesundheitssystem und Bildungssystem ein hohes Interesse bei den Befragten hervorrufen, aber die Bereitschaft, sich aktiv für diese Anliegen zu engagieren, geringer ist als erwartet.

Einige Nischenthemen wie ein EU-Austritt oder Werbung für Impfungen mobilisieren jedoch stärker. Interessanterweise sind es häufig Anhänger der FPÖ, die sich besonders engagieren, wenn es um solche spezifischen Themen geht. Die Umfrage zeigte auch, dass die Zustimmung zu verschiedenen Anliegen je nach Parteizugehörigkeit stark variiert.

Proteste gegen Rechtsextremismus, Arbeitszeitverkürzung und die Stärkung des Bundesheeres sind weitere Themen, bei denen die Meinungen der Parteiwähler auseinandergehen. Es wurde deutlich, dass die Zustimmung zu bestimmten Anliegen mit dem Alter und der Parteipräferenz der Befragten variiert. Der Feminismus und die Legalisierung von Cannabis sind ebenfalls Themen, bei denen unterschiedliche Meinungen und Einstellungen innerhalb der Bevölkerung festgestellt wurden.

Insgesamt zeigt die Umfrage, dass es viele Wünsche und Anliegen gibt, aber die Bereitschaft der Wahlberechtigten, sich aktiv für diese Themen einzusetzen, relativ gering ist. Die Ergebnisse bieten Einblicke in die politischen Prioritäten und Einstellungen der österreichischen Bevölkerung zu verschiedenen gesellschaftlichen Themen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"