Niederösterreich

‚Spenden Sie Blut – Retten Sie Leben!‘

Jede Spende kann Leben retten. Dieser Appell richtet sich nicht nur zum Weltblutspendetag am 14. Juni, sondern das ganze Jahr über. Blutspenden sind von großer Bedeutung, da es in den Sommermonaten oft zu Engpässen kommt. In Österreich wird alle 90 Sekunden eine Blutkonserve benötigt, was fast 1.000 Blutkonserven pro Tag ausmacht.

Nach wie vor ist eine künstliche Herstellung von Blut nicht möglich, weshalb Blutspenderinnen und Blutspender als wahre Lebensretter gelten. Insbesondere für Operationen, die Behandlung schwerer Erkrankungen sowie für Unfallopfer und Geburten werden Blutkonserven benötigt. Aus diesem Grund ist es wichtig, regelmäßig Blut zu spenden. Laut dem für Kliniken zuständigen Landesrat Ludwig Schleritzko spenden aktuell rund 3,6 Prozent der österreichischen Bevölkerung regelmäßig Blut, in Niederösterreich sind es knapp drei Prozent.

Die Universitäts- und Landeskliniken in Niederösterreich sind dringend auf ausreichende Blutspenden angewiesen, um anderen Menschen das Leben retten zu können. Der Zeitaufwand für eine Blutspende beträgt etwa 30-45 Minuten und beinhaltet gleichzeitig einen Gesundheitscheck. Im vergangenen Jahr wurden in den Blutbanken in St. Pölten und Mistelbach insgesamt über 16.600 Spenden verzeichnet.

Die Blutbanken der NÖ Landesgesundheitsagentur gehören zu den modernsten Transfusionsmedizinischen Zentren in Österreich. In der Blutbank St. Pölten stehen vier Abnahmeplätze für Vollblutspenden sowie zwei weitere Abnahmeplätze für Blutplättchenspenden zur Verfügung. In der Blutbank Mistelbach können drei Abnahmeplätze für Vollblutspenden genutzt werden. Zusätzlich wurden im letzten Jahr in der Blutbank St. Pölten 707 Thrombozytenkonzentrate abgenommen.

Eine Blutspende in den Blutbanken St. Pölten und Mistelbach garantiert optimale Bedingungen und höchste Qualität. Die abgenommenen Blutspenden werden in den Blutbanken zu lebenswichtigen Blutprodukten weiterverarbeitet, die wiederum bei Bedarf eingesetzt werden können.

Blut spenden können gesunde Frauen und Männer im Alter zwischen 18 und 60 Jahren, sofern sie die gesetzlichen Gesundheitskriterien erfüllen. Bei guter Gesundheit können Folgespenden bis zum 70. Geburtstag erfolgen. Frauen können bis zu vier Mal im Jahr spenden, Männer bis zu sechs Mal. Zwischen den Spenden muss ein Mindestabstand von acht Wochen eingehalten werden.

Interessierte Blutspenderinnen und Blutspender können unangemeldet zu den Öffnungszeiten der Blutbanken vorbeikommen. Die Blutbank im Universitätsklinikum St. Pölten hat von Montag bis Freitag täglich von 8:00 bis 13:00 Uhr geöffnet, mittwochs zusätzlich von 8:00 bis 18:00 Uhr. Die Blutbank im Landesklinikum Mistelbach ist von Montag bis Donnerstag jeweils von 9:00 bis 15:00 Uhr geöffnet. An Freitagen und Feiertagen bleibt die Blutbank geschlossen.

Weitere Informationen sind bei der NÖ Landesgesundheitsagentur, unter der E-Mail medienservice@noe-lga.at, bei Stefanie Haslauer-Zischkin, BA, telefonisch unter 2742 9009 - 10068, sowie unter www.blutbank.at erhältlich.

(Quelle: In einem Artikel von www.noe.gv.at zu sehen)

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"