Niederösterreich

Sicher und bequem: Nutzen Sie die Wachaubahn für die ‚Wachauer Sommersonnenwende‘

Eine der schönsten Sonnwendfeiern in Niederösterreich findet am 22. Juni 2024 in der malerischen Wachau statt. Die Veranstaltung mit dem Namen "Wachauer Sommersonnenwende" lockt jedes Jahr zahlreiche Besucherinnen und Besucher in das idyllische Spitz an der Donau. Dort werden viele Sehenswürdigkeiten und Weinberge entlang beider Donau-Ufer mit Fackeln und Lichtern in Szene gesetzt. Ein Highlight des Abends ist ein beeindruckendes Feuerwerk.

Um eine sichere An- und Abreise zu gewährleisten, steht während der Feierlichkeiten die traditionsreiche Wachaubahn zur Verfügung. Besonders Gäste aus Wien haben die Möglichkeit, zusätzliche Züge in Anspruch zu nehmen, die einen direkten Anschluss an öffentliche Verkehrsmittel vom und zum Franz-Josef-Bahnhof bieten.

Besucherinnen und Besucher können nicht nur die einzigartige Atmosphäre zwischen Weinbergen und historischen Gebäuden genießen, sondern auch regionale Weine, köstliche Speisen und musikalische Darbietungen erleben. Die Sonnwendfeier beginnt bei Einbruch der Dämmerung und die Fackeln und Lichter erhellen Orte wie die Teufelsmauer, die Ruine Hinterhaus, das Rote Tor, den Singerriedel und den Tausendeimerberg. Das festliche Feuerwerk taucht die Donau in funkelnde Reflexe.

Um eine individuelle An- und Weiterfahrt mit öffentlichen Verbindungen von Krems nach Wien zu ermöglichen, fährt die Wachaubahn am Veranstaltungsabend mit drei zusätzlichen Zugpaaren. Durch die autofreie An- und Abreise haben die Gäste die Möglichkeit, den Abend entspannt zu genießen. Dieses Angebot entspricht einem zeitgemäßen Ansatz für Freizeitmobilität und ist besonders attraktiv.

https://fleischundco.at/

Der Fahrplan und weitere Informationen zu den Zusatzzügen sind auf der Website der Wachaubahn verfügbar. Für Fragen und Anfragen steht Stefanie Wegscheider, Kommunikation Niederösterreich Bahnen, zur Verfügung. Sie ist telefonisch unter +43/2742 360 990-1311 oder mobil unter +43/676 566 24 53 erreichbar. Per E-Mail können Anfragen an Presse@niederoesterreichbahnen.at gesendet werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"