ChronikNiederösterreich

Neuer Kreisverkehr in Angern an der March – Verbesserung der Verkehrssicherheit

Start für neuen Kreisverkehr in Angern an der March

In Angern an der March, Bezirk Gänserndorf, wird ein neuer Kreisverkehr gebaut. Dieses Bauprojekt an der Freilandkreuzung der Landesstraßen L 19 / L 3027 südlich von Ollersdorf erhöht die Verkehrssicherheit maßgeblich. Die Gesamtkosten für den Kreisverkehr belaufen sich auf rund 500.000 Euro und werden vollständig vom Land Niederösterreich übernommen. Die Arbeiten werden von der Straßenmeisterei Gänserndorf und regionalen Bau- und Lieferfirmen durchgeführt. Für die Dauer der Bauarbeiten wird eine Umleitung über die Straßen L 3005 - B 8 - L 3026 ausgeschildert.

Verkehrszählungen haben ergeben, dass dieser Kreuzungsbereich täglich von durchschnittlich 3.000 Fahrzeugen frequentiert wird. Trotz einer Stop-Tafel mit zusätzlichen Bodenmarkierungspiktogrammen kam es in der Vergangenheit aufgrund des geradlinigen Straßenverlaufs der beiden Landesstraßen immer wieder zu gefährlichen Verkehrssituationen und Unfällen. Der Knotenpunkt wurde vom Kuratorium für Verkehrssicherheit (KFV) als Unfallhäufigkeitsstelle ausgewiesen. Um die Verkehrssicherheit zu verbessern und eine Temporeduzierung zu erreichen, hat sich das Land Niederösterreich entschieden, an dieser Kreuzung einen Kreisverkehr zu errichten.

Der neue Kreisverkehr besitzt eine Fahrbahnbreite von 7,5 Metern und einen Außendurchmesser von 40 Metern, was einen reibungslosen und sicheren Verkehrsfluss ermöglicht. Eine ausreichende Beleuchtung wurde installiert, um den Autofahrern auch bei Dunkelheit und schlechter Sicht eine gute Übersicht im Verkehrsgeschehen zu bieten. Eine rund 1,8 Kilometer lange Stromzuleitung wurde bereits verlegt, um die Beleuchtung mit Strom zu versorgen. Gegebenenfalls werden auch die Fahrbahnen der beiden Landesstraßen in den Anschlussbereichen des Kreisverkehrs saniert.

Die Tabelle unten zeigt weitere Informationen zum neuen Kreisverkehr in Angern an der March:

| Standort | Angern an der March |
| Durchmessers des Kreisverkehrs | 40 Meter |
| Fahrbahnbreite | 7,5 Meter |
| Bauzeit | 4 Monate |
| Verkehrsaufkommen | Durchschnittlich 3.000 Fahrzeuge pro Tag |
| Gesamtkosten | Rund 500.000 Euro |
| Verantwortlich für die Bauarbeiten | Straßenmeisterei Gänserndorf und regionale Bau- und Lieferfirmen |

Der Baubeginn für den neuen Kreisverkehr erfolgte heute offiziell. Mit diesem Infrastrukturprojekt wird die Verkehrssicherheit in Angern an der March deutlich verbessert und der Verkehrsfluss optimiert.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"