NiederösterreichWirtschaft

Neue Kulinarik und Wein-Angebote in Niederösterreich lassen Gäste schwärmen

Niederösterreich hat sich zum Ziel gesetzt, verstärkt Kulinarikgäste anzusprechen und strebt im Bereich "Regionale Kulinarik und Wein" eine österreichweite Themenführerschaft an. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die ecoplus Regionalförderung einen Fördercall ausgeschrieben, an dem sich sechs Destinationen beteiligen. Die Initiative hat bereits begonnen, und die einzelnen Regionen haben detaillierte Pläne für die Weiterentwicklung ihrer kulinarischen Angebote.

Ein Beispiel ist die Destination Wiener Alpen, wo eine kulinarische Positionierung für die Region und ihre Erlebnisräume erarbeitet wird. Dabei wird eine eigene Kommunikationskampagne entwickelt, um die Region als kulinarisches Ziel zu etablieren. Ähnliche Bemühungen finden auch in anderen Destinationen wie dem Mostviertel, dem Wienerwald, dem Waldviertel und dem Weinviertel statt.

Im Mostviertel wird eine Neupositionierung für bestehende kulinarische Produkte angestrebt. Dies beinhaltet Betriebsbesuche und Exkursionen, um den Gästen das kulinarische Angebot näher zu bringen. Im Wienerwald wird an einem optimierten Kommunikationskonzept gearbeitet, das unter anderem neue Drucksorten, Social Media- und Webseite-Auftritte umfasst. Hier wird auch eine Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und Tourismus angestrebt, um regionale Produkte stärker zu fördern.

Die Destination Donau Niederösterreich hat vor, ihr Markenkonzept zu erneuern und ihre bestehenden kulinarischen Angebote zu verbessern. Dabei steht die Kommunikation der kulinarischen Angebote im Fokus der Zielgruppe. Im Waldviertel wird eine Kulinarikstrategie entwickelt, um touristische Kulinarik-Produkte aus der Region zu fördern. Diese Strategie wird von Fachexkursionen und Veranstaltungen begleitet, um die regionale Hotellerie, Gastronomie und Produzenten zu vernetzen.

Die Destination Weinviertel plant die Entwicklung eines touristischen Produkts namens "wein.lese.herbst", das die Themen Weinviertler Kulinarik, Wein und Literatur miteinander vereint. Dieses Produkt wird durch eine Auftaktveranstaltung sowie eine Marketing-Kampagne im On- und Offline-Bereich eingeführt.

Der Fördercall wird von der ecoplus Regionalförderung unterstützt, die betont, dass die Weiterentwicklung touristischer Angebote nicht nur eine große öffentliche Wirkung hat, sondern auch die Wirtschaft nachhaltig stärkt.

Quelle: In einem Artikel von www.ots.at zu sehen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"