Niederösterreich

Neue Ausstellungen und Vermittlungsprogramme: Stadtmuseum St. Pölten und Galerie Gugging

Gestern wurde im Stadtmuseum St. Pölten die neue Sonderausstellung "Von Steinen und Beinen. Die wechselvolle Geschichte eines Platzes, der keiner war" eröffnet. Die Ausstellung präsentiert archäologische Grabungen der letzten zehn Jahre und bietet einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Domplatzes, vom römischen Verwaltungspalast bis zum mittelalterlichen Friedhof mit über 22.000 freigelegten Bestattungen. Die Ausstellung läuft bis zum 2. November und ist mittwochs bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Parallel dazu wurde gestern in der Galerie Breyer in Baden die Ausstellung "Berühmte Köpfe" von Rita Stern eröffnet. Die Ausstellung zeigt fotorealistische Porträts von Amy Winehouse, Sean Connery, Jane Goddal und anderen. Die Gemälde aus Acryl auf Leinwand können bis zum 16. Mai besichtigt werden.

Heute, am 3. Mai, wird in der Landesgalerie Niederösterreich in Krems die Ausstellung "Monocolor. Screen—Space" eröffnet. Die audiovisuelle Arbeit von Monocolor, alias Marian Essl, umgibt das Publikum mit einer sich stetig verändernden Wolke aus Bild und Ton. Die Ausstellung läuft bis zum 10. November und ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Ebenfalls heute werden im Barockschlössl in Mistelbach die Ausstellungen "Erzählungen der Seele" von Bogdan Maximovici und "Machtspiele" von Adrian Stoleriu eröffnet. Die Ausstellungen zeigen aktuelle rumänische Positionen und sind bis zum 26. Mai samstags und sonntags von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

https://fleischundco.at/

Im Atelier von Christine Mark in Kettlasbrunn findet von heute bis Sonntag eine Frühlingsausstellung mit Arbeiten aus Horn, Keramik, Alteisen, Silber, Holz und Textilien von acht Kunstschaffenden aus vier Bundesländern statt.

Die NöArt-Ausstellung "Staging Nature" macht ab heute im Haus der Kunst in Baden Station. Die Künstler Regina Anzenberger, Barbara Bernsteiner, Angela M. Flaig, Alfred Haberpointner, Gabriele Kutschera, Norbert Pümpel und Eva Wagner setzen sich darin mit verschiedenen Blickwinkeln auf die Natur und ihre Repräsentationsformen auseinander. Das Haus der Kunst hat von Dienstag bis Sonntag von 10 bis 12 und 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Die NÖ Volkssternwarte in Michelbach bietet heute Abend eine öffentliche Sternwarteführung inklusive Himmelsbeobachtung und Astronomievortrag an.

Am Samstag, den 4. Mai, wird in der Dominikanerkirche in Krems die Licht- und Toninstallation "Am Ende Licht" eröffnet. Die Installation des Künstlers Günter Wolfsberger nimmt Bezug auf die einzigartigen Proportionen des gotischen Kirchenschiffs. Die Ausstellung läuft bis zum 2. Juni und ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Im Museum St. Peter an der Sperr in Wiener Neustadt wird ab Samstag die Ausstellung "Ritter" gezeigt. Die Ausstellung wirft Schlaglichter auf die Geschichte des Rittertums von seinen Anfängen bis ins 16. Jahrhundert. Es gibt spezielle Kulturvermittlungstermine während der Ausstellungszeit.

Der Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien bietet am Samstag eine Kuratorinnenführung durch die aktuelle Schau "Bliss, bliss, bliss" an.

Im archäologischen Freigelände des MAMUZ Schlosses Asparn an der Zaya kann man am Samstag und Sonntag eine vielfältige Zeitreise durch 40.000 Jahre Menschheitsgeschichte machen.

Das Weinviertler Museumsdorf Niedersulz veranstaltet am Samstag und Sonntag den Workshop "Lehmbau. Theorie & Praxis", bei dem man das nachhaltige Baumaterial kennenlernen kann.

Das Mittelalterfest in Klosterneuburg bietet am Samstag und Sonntag unter anderem Stadtführungen mit Bezug zum Mittelalter sowie Familien- und Kräuterführungen an.

Am Sonntag, den 5. Mai, lädt das Museum Niederösterreich in St. Pölten zum "Sonntag im Museum" mit Bastelstationen, Museumstouren und einer speziellen Familienführung ein.

Im Rollettmuseum Baden gibt es am Sonntag eine Führung durch die Geschichte(n) Badens von der Jungsteinzeit bis ins 20. Jahrhundert.

Die Galerie Gugging bietet am Dienstag, den 7. Mai, eine Führung durch die Ausstellung "Ich bin alle Arnolds, auch die Frau Arnold" von Arnold Schmidt an.

Das Projekt "Dorfkorrespondenz" von Christina Schraml und Martin Färber startet am Montag im Kunstraum Weikendorf und lädt die Menschen vor Ort zu einer Dialog- und Diskussionsrunde ein.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"