Niederösterreich

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet vielfältiges „Industrie/4 Festival“

LH Mikl-Leitner eröffnete das "Industrie/4 Festival" im Schloss Kottingbrunn. Das Festival umfasst 56 Projekte mit insgesamt 143 Einzelveranstaltungen an 40 verschiedenen Orten im Industrieviertel Niederösterreichs. Das Motto des diesjährigen Festivals lautet "Sichtweisen" und soll dazu anregen, die Sichtweise anderer anzunehmen und in Dialog zu treten. Die Landeshauptfrau betonte die Bedeutung von Kultur und Regionalkultur für die Identität und den Zusammenhalt in den Regionen. In den letzten Jahrzehnten wurden rund 600 Millionen Euro in die Stärkung des Kulturlandes Niederösterreich investiert. Das "Industrie/4 Festival" wird von über 500 Kulturschaffenden und rund 2.500 Ehrenamtlichen unterstützt. Es bietet den Menschen in der Region die Möglichkeit, Kultur direkt vor ihrer Haustür zu erleben. Nähere Informationen zum Programm und den Veranstaltungsorten sind beim Viertelfestival NÖ erhältlich.

Im Rahmen der Pressemitteilung werden zwei Bilder zur Verfügung gestellt, die die Eröffnung des Festivals zeigen. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Pressemitteilung als PDF herunterzuladen.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"