Niederösterreich

Konferenz zur Reduzierung der Bürokratie und Förderung der Landwirtschaft

Im Vorfeld der Landesagrarreferenten-Konferenz (LARK) informierte der LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf zusammen mit Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig und EU-Abgeordneten Alexander Bernhuber über die zentralen Themen der Konferenz. Pernkopf betonte die Bedeutung der Landwirtschaft für die Ernährungssicherheit und betonte, dass weniger Bürokratie und mehr Unterstützung für die Landwirte wichtig seien. Die Konferenz werde sich mit den Themen Vorschriften, Agrardiesel und Natur- und Umweltschutz befassen. Insbesondere solle der Schutzstatus des Wolfs diskutiert werden. Landwirtschaftsminister Totschnig forderte eine Kurskorrektur der EU-Politik zugunsten der Land- und Forstwirtschaft und betonte die Bedeutung der Lebensmittelversorgung. EU-Abgeordneter Bernhuber unterstrich die Notwendigkeit von Rechtssicherheit in Bezug auf den Schutz des Wolfs.

In Niederösterreich spielt die Landwirtschaft eine wichtige Rolle. Die Region ist bekannt für den Weinanbau in der Wachau und die UNESCO hat die Kulturlandschaft ausgezeichnet. Die Landwirtschaft prägt diese Landschaft und ist ein bedeutender Wirtschaftszweig. Eine Stärkung und Unterstützung der Landwirte ist daher auch für die lokale Wirtschaft von Bedeutung.

Die Landesagrarreferenten-Konferenz ist eine Plattform, auf der die Interessen der Landwirte vertreten werden. Die Diskussionen und Beschlüsse auf der Konferenz können Auswirkungen auf die lokale Landwirtschaft haben und die Rahmenbedingungen für die Bauern in Niederösterreich beeinflussen. Insbesondere die Forderungen nach weniger Bürokratie und Unterstützung bei der Besteuerung von Agrardiesel können lokale Landwirte entlasten und ihre wirtschaftliche Situation verbessern.

Die Diskussion über den Schutzstatus des Wolfs ist ebenfalls von Bedeutung. In Niederösterreich gibt es immer wieder Risse von Nutztieren durch Wölfe. Eine Senkung des Schutzstatus könnte Maßnahmen zum Schutz der Landwirte ermöglichen und die Koexistenz von Nutztieren und Wölfen erleichtern.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick über die zentralen Themen der Landesagrarreferenten-Konferenz und die Forderungen der Konferenzteilnehmer:

| Thema | Forderung |
|-----------------------|---------------------------------------------------------------|
| Vorschriften | Vorschriftenstopp, Evaluierung neuer Regelungen |
| Agrardiesel | Entlastung und Fairness bei der Besteuerung |
| Natur- und Umweltschutz | Handlungsbedarf bei Verordnungen zur Renaturierung und Entwaldung, Senkung des Schutzstatus des Wolfs |

Die Ergebnisse der Konferenz könnten somit Auswirkungen auf die Situation der Landwirte in Niederösterreich haben und möglicherweise zu Veränderungen in der landwirtschaftlichen Praxis und den rechtlichen Rahmenbedingungen führen. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Diskussionen und Beschlüsse auf die lokale Landwirtschaft auswirken werden.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"