Niederösterreich

Kaffekapsel-Recyclingprojekt begeistert LH Mikl-Leitner

Kaffee-Kapseln im Recyclingkreislauf: Wie Niederösterreich zur Weltspitze aufschließt.

In den Bezirken Krems-Land und Schwechat wurde Österreichs erstes Kaffeekapsel-Recyclingprojekt gestartet. Seit dem Beginn im Oktober 2023 wurden mehr als 1,5 Millionen Kapseln gesammelt, was 17 Tonnen entspricht. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner lobt die Initiative und besuchte die Organisatoren am 19. April 2024 persönlich. Das Ziel des Pilotprojekts, das vom Österreichischen Kaffee- und Teeverband (KTV) und der Altstoff Recycling Austria AG (ARA) durchgeführt wird, ist es, Kaffeekapseln im Kreislauf zu halten und das Bewusstsein bei den Verbrauchern zu stärken.

Die niederösterreichischen Konsumenten trinken im Durchschnitt mehr Kaffee pro Tag als der österreichische Durchschnitt. Leider landen Kaffeekapseln oft im Restmüll, statt recycelt zu werden. Das Recyclingprojekt bietet die Möglichkeit zur Abgabe von Kapseln aller Art in den Altstoffsammelzentren in Krems Land und Schwechat bis Juni 2024. Eine mögliche Ausweitung des Projekts wird derzeit überprüft.

Das Recyclingprojekt wurde von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner als wichtiger Beitrag Niederösterreichs zur Kreislaufwirtschaft und zum Klimaschutz betont. Der Österreichische Kaffee- und Teeverband sowie die Altstoff Recycling Austria AG sehen das Projekt als wegweisend für Ressourcenschonung und einen Beitrag zur Schaffung einer umweltfreundlicheren Zukunft. Unternehmen und Konsumenten arbeiten gemeinsam daran, eine nachhaltigere Zukunft zu gestalten.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"