ChronikNiederösterreich

Generalsanierung der Feldwegbrücke bei Edla – Land Niederösterreich übernimmt Kosten

Baubeginn - Generalinstandsetzung: B 121 Feldwegbrücke bei Edla

Die Brücke über den Feldweg bei Edla im Zuge der Landesstraße B 121 im Gemeindegebiet von Amstetten wird mit einem Investitionsvolumen von rund 385.000 Euro generalsaniert. Die Gesamtbaukosten von etwa 385.000 Euro werden vom Land Niederösterreich übernommen. Die Bauarbeiten werden von der Firma Strabag durchgeführt und dauern voraussichtlich drei Monate.

Die B 121 überquert westlich von Amstetten bei Kilometer 2,5 einen Feldweg mit einem Brückentragwerk. Bei einer laufenden Überprüfung wurden Schäden an Randbalken, Abdichtungen, Entwässerungseinrichtungen und Widerlagern festgestellt. Um weitere Schäden zu vermeiden und alle Sicherheitseinrichtungen auf den heutigen Stand zu bringen, entschied sich der NÖ Straßendienst für eine Generalinstandsetzung des rund 20 Meter langen Brückenobjekts.

Die Instandsetzung der Feldwegbrücke erfolgt in drei Bauphasen, um weiterhin zwei Fahrspuren für den Verkehr offen zu halten. Zuerst werden die Asphaltschichten, der Schutzestrich, die Isolierung, die Randbalken und das Geländer abgebrochen. Im Anschluss werden umfangreiche Betoninstandsetzungsarbeiten durchgeführt. Abschließend erfolgt die Wiederherstellung der Isolierung, der Fahrbahn und des Randbalkens sowie die Montage des neuen Geländers und der neuen Leitschienen.

https://fleischundco.at/

Die Generalinstandsetzung der Feldwegbrücke bei Edla trägt dazu bei, die Verkehrssicherheit auf der B 121 zu gewährleisten und Schäden an der Brücke zu beheben. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich drei Monate dauern und währenddessen stehen weiterhin zwei Fahrspuren für den Verkehr zur Verfügung.

Hier finden Sie eine Tabelle mit weiteren Informationen zur B 121 Feldwegbrücke bei Edla:

| Bauvorhaben | Gesamtkosten | Baudauer | Bauausführung |
|--------------------------|-------------------|----------------|-------------------|
| B 121 Feldwegbrücke Edla | 385.000 Euro | 3 Monate | Firma Strabag |

Die NÖ Landesregierung und der NÖ Straßendienst stehen für weitere Informationen zur Verfügung. Ansprechpartner ist Herr Gerhard Fichtinger, erreichbar unter der Telefonnummer 02742/9005-60141 oder per E-Mail an gerhard.fichtinger@noel.gv.at.



Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"