Niederösterreich

Geischlägerhaus am Hochkar: Neuer Fokus auf Restaurants, Skiverleih und Schischule

Geischlägerhaus am Hochkar: Auf was dürfen sich die Gäste freuen?

Neue Ära am Hochkar

Einflussreiche Veränderungen stehen am Hochkar in Niederösterreich bevor, da der langjährige Wirt des Geischlägerhauses beschlossen hat, den Hüttenbetrieb aufzugeben. Peter Putz, der auch andere gastronomische Einrichtungen in der Region betreibt, darunter Restaurants, ein Schirmbar, einen Skiverleih und eine Skischule, wird sich nun verstärkt um diese Betriebe kümmern.

Tradition und Innovation vereint

Das Geischlägerhaus, benannt nach dem Gründer des Skigebiets, Baumeister Franz Geischläger, wurde bei den Besuchern vor allem für seine Early-Bird-Frühstücke und Niederösterreichs höchst gelegene Pizzeria bekannt. Mit dem Übergang des Hüttenbetriebs an die Bergbahnen wird eine neue Ära eingeleitet, in der Tradition und Innovation Hand in Hand gehen.

Qualität und Kundenzufriedenheit im Fokus

Die Bergbahnen planen, den Gästen weiterhin ein erstklassiges gastronomisches Erlebnis zu bieten und dabei die bewährte Qualität und den hervorragenden Kundenservice zu gewährleisten. Die Entscheidung, den Hüttenbetrieb zu übernehmen, wird dazu beitragen, ein nahtloses und qualitativ hochwertiges Angebot für Besucher des Hochkars sicherzustellen.

Ein neues Kapitel für das Hochkar

Die Übernahme des Hüttenbetriebs durch die Bergbahnen markiert einen bedeutenden Schritt für die Zukunft des Hochkars. Während der langjährige Wirt Peter Putz sich auf seine anderen gastronomischen Angebote konzentriert, wird die Bergbahnen die Verantwortung für den Betrieb des Geischlägerhauses übernehmen und somit eine neue Ära für diese traditionsreiche Einrichtung einläuten.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"