Niederösterreich

Abschluss der Fahrbahnerneuerung an der Landesstraße B 13 am Wienerwaldsee beendet Verkehrssicherheitsbedenken

Die Fahrbahnerneuerung an der Landesstraße B 13 im Bereich Wienerwaldsee ist kürzlich abgeschlossen worden. Die Arbeiten erstreckten sich über eine Länge von etwa 620 Metern und wurden durchgeführt, um die Verkehrssicherheit zu verbessern. Die Investition in Höhe von 100.000 Euro wurde vollständig vom Land Niederösterreich getragen.

Gemäß den Informationen des NÖ Straßendiensts wurde die Fahrbahn der Landesstraße B 13 entlang des Wienerwaldsees in diesem Abschnitt aufgrund von Schäden den heutigen Verkehrserfordernissen nicht mehr gerecht. Aus diesem Grund wurde beschlossen, die Straße von Kilometer 16,38 bis Kilometer 17 zu sanieren.

Im Rahmen der Maßnahmen wurde die bestehende Fahrbahn auf einer Fläche von rund 4.500 Quadratmetern durch die Firma Kucher Asphaltfrästechnik abgefräst. Anschließend wurde eine vier Zentimeter dicke bituminöse Deckschicht über die gesamte Breite der Fahrbahn von der Firma Haider aufgebracht. Die Breite der Fahrbahn wurde den örtlichen Verhältnissen entsprechend auf sieben Meter festgelegt.

Weitere Informationen zu diesem Projekt können beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, bei Gerhard Fichtinger telefonisch unter 02742/9005-60141 oder per E-Mail an gerhard.fichtinger@noel.gv.at angefordert werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"