Kärnten

Volksbank Kärnten 2023 Bilanz: Erfolgreiches Geschäftsjahr mit deutlichem Gewinnanstieg

Die Volksbank Kärnten auf dem Weg zur Spitze der Finanzbranche!

Die Volksbank Kärnten hat kürzlich ihre Bilanz für das Jahr 2023 vorgelegt und konnte ein beeindruckendes Ergebnis erzielen. Mit einer Steigerung des Ergebnisses (EGT) von 11,3 auf 16,8 Millionen Euro, was einem Zuwachs von fast 50 Prozent entspricht, hat die Bank ihre Leistung signifikant verbessert. Die Kernkapitalquote stieg auf 16,2 Prozent, im Vergleich zu 15,1 Prozent im Vorjahr. Darüber hinaus konnte das Ausleihungsvolumen auf 1,23 Milliarden Euro und die (Spar-)Einlagen auf 1,38 Milliarden Euro erhöht werden.

Diese positiven Ergebnisse sind größtenteils auf gesteigerte Nettozinseinnahmen aufgrund der fortschreitenden Zinswende und solide Provisionserträge zurückzuführen, wie Vorstandsvorsitzender Johannes Jelenik erklärte. Das Zinsniveau im Berichtsjahr hat sich positiv auf die Ertragslage der Bank ausgewirkt. Die Kundenkredite sind durch entsprechende Einlagen vollständig refinanziert, was die Stabilität des Finanzmodells unterstreicht.

Die Volksbank Kärnten, eine Genossenschaftsbank mit 16 Filialen und 184 Mitarbeitern in Kärnten, verzeichnete eine Steigerung der Bilanzsumme um 2,3 Prozent bzw. 34,3 Millionen Euro auf insgesamt 1,55 Milliarden Euro. Diese Zahlen zeigen die kontinuierliche und nachhaltige Entwicklung der Bank in einem herausfordernden wirtschaftlichen Umfeld.

Im Aufsichtsrat der Volksbank Kärnten gab es Veränderungen, bei denen langjährige Mitglieder ausgeschieden sind und neue Mitglieder ernannt wurden. Aufsichtsratsvorsitzender Wilfried Aichinger ehrte die ausscheidenden Mitglieder mit der Schulze-Delitzsch-Medaille in Gold für ihre besonderen Verdienste um das Genossenschaftswesen. Neue Mitglieder wie Steuerberaterin Kristin Grasser und die ehemalige KWF-Vorständin Sandra Venus wurden in den Aufsichtsrat berufen, um die zukünftige Ausrichtung der Bank zu unterstützen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"