Kärnten

Vermisster Pensionist im Bezirk Hermagor: Großangelegte Suchaktion gestartet

Vermisster Pensionist: Rettungseinsatz in unwegsamem Gelände

Ein 82-jähriger Pensionist wird seit vier Tagen im Bezirk Hermagor vermisst. Die Suche begann, nachdem er bei einer Wanderung allein von einer Jagdhütte in Richtung Tal aufgebrochen war und nicht zurückkehrte. Trotz intensiver Bemühungen der alpinen Einsatzgruppe Hermagor blieb die Suche bisher erfolglos.

Der vermisste Mann ist mit dem Gelände vertraut, doch die Suche gestaltet sich schwierig aufgrund des steilen und felsigen Terrains, das von einem Mischwald durchzogen ist. Trotz des Auffindens einer Mütze, die ihm zugeordnet werden konnte, blieb jegliches Lebenszeichen aus. Nachdem eine ausgedehnte Fläche abgesucht wurde, musste die Suche vorerst abgebrochen werden.

Die Wetterbedingungen haben die Suche weiter erschwert und Einsätze von Hunden und Drohnen mussten aufgrund des Wetters verschoben werden. Mit geringen Hoffnungen auf ein positives Ergebnis bleibt die Bergrettung Hermagor weiterhin im Einsatz, unterstützt von anderen Rettungsteams und technologischen Mitteln wie Drohnen und Wärmebildkameras. Das Schicksal des vermissten Pensionisten bleibt weiterhin ungewiss.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"