Kärnten

Neue Ausbildungsangebote am Dobratsch Gipfelhaus: Hüttenwirte gesucht!

Die Geheimnisse der saisonalen Alpenhütten

Die Hütten im Gebirge haben bereits ihre Türen für Besucher geöffnet. Peter Fleißner-Rieger und seine Frau Sandrine leiten seit zehn Monaten das Dobratsch Gipfelhaus, das Wanderer willkommen heißt. Im vergangenen Juli hat das Paar die Hütte neu eröffnet, nachdem der Alpenverein zwei Monate lang nach neuen Pächtern für den ganzjährigen Betrieb gesucht hatte. Nach fast einem Jahr steht fest, dass die Familie den Pachtvertrag verlängern möchte. Zusätzlich werden am Dobratsch im Herbst Schulungen für angehende Hüttenwirte angeboten, um mehr Interesse an dem Beruf zu wecken.

Das Gipfelhaus am Dobratsch ist täglich von 8 bis 22 Uhr geöffnet, und bei Schlechtwetter wird empfohlen, vorab anzurufen. Neben dem Dobratsch haben auch andere Hütten, wie die Rosstratten, die Aichingerhütte und die Dreiländereckhütte, ihre Türen für Wanderer geöffnet. Ebenso zugänglich sind die Steinwender-, Kammer- und Seppl-Hütte auf der Gerlitzen.

Derzeit hat der Ganzjahresbetrieb keine Probleme mit Personalmangel, da das Stammpersonal Vollzeit arbeitet und zusätzlich Aushilfen eingesetzt werden. Eine Vier-Tage-Woche ist für das Team keine Option. Diese Hütten bieten den Wanderern somit die Möglichkeit, die Natur zu genießen und sich in gemütlicher Atmosphäre zu stärken.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"