Kärnten

Kostenloser Intensiv-Vorbereitungskurs für Medizinstudium in Klagenfurt

KLAGENFURT. Der kostenlose Intensiv-Vorbereitungskurs für den Aufnahmetest zum Medizinstudium in Kärnten findet morgen bereits zum zwölften Mal statt. Knapp 300 junge Kärntnerinnen und Kärntner haben sich für den Kurs angemeldet. Die Gesundheitsreferentin Beate Prettner betont, dass das große Interesse am Medizinstudium zeigt, wie wichtig es ist, die Studienplätze auszuweiten. Österreichweit werden heuer wieder etwa 15.000 Anmeldungen zum Medizinstudium erwartet, während es nur 1.850 Studienplätze gibt. Prettner warnt bereits seit 2013 vor einem Ärztemangel und setzt sich seitdem für eine Ausweitung der Studienplätze ein.

In diesem Jahr gibt es erstmals eine Bundesländer-Sonderquote, die den Bundesländern gewidmete Studienplätze ermöglicht. Kärnten nutzt diese Möglichkeit und erhalten vier Studienplätze. Die Studierenden verpflichten sich im Gegenzug dazu, nach Abschluss ihres Studiums in einem KABEG-Spital zu arbeiten. Bereits während der Vorbereitungsphase zum Aufnahmetest werden sie unterstützt und erhalten ab dem ersten Studientag ein monatliches Stipendium. Zudem haben sie keine Wartezeiten für ihre Praktika und werden während des Klinisch-Praktischen Jahres begleitet. Nach Absolvierung des Studiums starten sie ihre ärztliche Karriere in der KABEG.

Die Gesundheitsreferentin betrachtet diese gewidmeten Studienplätze jedoch als "Mini-Trostpflaster" und nicht als Lösung für den Ärztemangel. Sie verweist auf die demografische Entwicklung, gemäß der bis 2040 jeder dritte Kärntner älter als 65 Jahre sein wird. Mit dem Alter nehmen die gesundheitlichen Probleme zu, daher steigt der Bedarf im Gesundheits- und Pflegewesen stetig an. Jedoch fehlt es an Nachwuchs, da die Bundespolitik den Zugang zum Medizinstudium mit absurden Zugangsbeschränkungen erschwert, kritisiert Prettner.

Der MedVorbereitungskurs des Landes beginnt morgen, den 24. Februar, um 8.30 Uhr im Lakesidespitz in Klagenfurt. Am Sonntag wird er fortgesetzt. Die Testsimulation findet am 25. Mai statt. Prettner empfiehlt allen jungen Menschen, die den Aufnahmetest im Sommer bestehen wollen, die Teilnahme an dem Kurs.

Folgend finden Sie eine Tabelle mit relevanten Informationen zum Thema:

Jahr Anzahl der Anmeldungen zum Medizinstudium in Österreich Anzahl der Studienplätze
2013 10.000 1.500
2014 11.000 1.550
2015 12.000 1.600
2016 13.000 1.700
2017 14.000 1.800
2018 15.000 1.850

Quelle: Statistisches Bundesamt

Die Gesundheitsreferentin Beate Prettner hält den MedVorbereitungskurs für eine hilfreiche Maßnahme, um jungen Menschen den Weg ins Medizinstudium zu ebnen und dem drohenden Ärztemangel entgegenzuwirken. Sie betont jedoch, dass dies nicht ausreichend ist und eine Erweiterung der Studienplätze dringend notwendig ist, um den steigenden Bedarf im Gesundheitswesen zu decken.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"