Kärnten

Keyword: EU-Wahl Titel: Hohe Erwartungen an EU-Wahlbeteiligung in Kärnten

Weniger EU-Skepsis und mehr politisches Engagement: Steigt das Interesse an der EU-Wahl?

In sechs Wochen steht die Wahl des neuen EU-Parlaments an, und es deutet sich an, dass die Wahlbeteiligung in diesem Jahr höher sein könnte als vor fünf Jahren. Eine Online-Umfrage des Linzer Market Instituts zeigt, dass nicht nur in Österreich, sondern auch in Kärnten das Interesse an der Europäischen Union zugenommen hat.

Laut der Umfrage, die vor einer Woche vom Market Institut durchgeführt wurde, planen 66 Prozent der Befragten sicher oder eher sicher, an der kommenden Wahl teilzunehmen. Dies deutet darauf hin, dass das Interesse an den Vorgängen in der EU gestiegen ist, obwohl die Kenntnisse über die Arbeit und Aufgaben des EU-Parlaments in Kärnten noch verbesserungswürdig sind.

Interessanterweise stehen die Kärntner Bürgerinnen und Bürger bestimmten Themen gegenüber, für die sie Lösungen von der EU erwarten. Die Verringerung der Kluft zwischen Arm und Reich steht dabei an erster Stelle, gefolgt von einer einheitlichen Migrations- und Asylpolitik. Weitere Themen wie Reformen in der EU, verstärkte Zusammenarbeit in Sicherheitsfragen und Klimaschutz sind ebenfalls von Bedeutung.

Trotz des gestiegenen EU-Interesses ist auch die Skepsis gegenüber der EU spürbar angewachsen. Die Verantwortung der nationalen Politik für misslungene Dinge wird oft auf die EU geschoben, was zu einer verstärkten Skepsis beiträgt. Dennoch betont EU-Referent Landeshauptmann Peter Kaiser die Bedeutung des Engagements in der Europapolitik, da die Stimme einer Region in Europa zählt.

Es ist von großer Bedeutung, dass auch nach der Wahl im Juni Kandidaten aus Kärnten den Einzug ins Europaparlament schaffen, um die Anliegen der Region auf europäischer Ebene zu vertreten. Österreich zählt zu den Ländern, in denen bereits ab 16 Jahren gewählt werden kann, um die Partizipation junger Menschen zu fördern.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"