Kärnten

Feldkirchen: Zukunftskonferenz zur regionalen Gleichstellung und Fachkräfte-Sicherung

Auch in Feldkirchen – und damit in mittlerweile allen Kärntner Bezirken – bündeln das Referat für Frauen und Gleichstellung und das Arbeitsmarktservice (AMS) Kärnten ihre Kräfte, um auf regionaler Ebene Gleichstellung voranzutreiben. Im Rahmen des Projektes „Zukunftswerkstatt Kärnten“, begleitet vom Verein EqualiZ, werden seit 2021 und ausgehend von Oberkärnten gemeinsam mit Stakeholderinnen und Stakeholdern aus den Regionen Lösungsstrategien, mögliche Synergien und konkrete Ideen zu den Themen Gleichstellung, Fachkräfte-Sicherung und zukunftssichernde Beschäftigung diskutiert.

Mit der Zukunftskonferenz in Feldkirchen, an der Expertinnen und Experten regionaler Institutionen und Unternehmen teilnahmen, wurde das Projekt nun in allen Regionen in Kärnten ausgerollt. Und gerade lokale Initiativen wie diese sind entscheidend, um echte Chancengleichheit zu schaffen. Angesichts des demographischen Wandels stehen besonders ländliche Regionen vor großen Herausforderungen, was Abwanderung und damit Fachkräftemangel betrifft. Jede Region hat nicht nur eigene Herausforderungen zu bewältigen, sondern birgt auch ihre eigenen Potenziale. Die Menschen, die vor Ort leben und arbeiten, sind deshalb Schlüsselpersonen, um Lösungen und Maßnahmen zu finden, die in der Region auch wirklich zu einer positiven Veränderung führen. Wirtschafts- und Lebensräume müssen nachhaltig zukunftsfit werden, damit Fachkräfte in der Region bleiben. Gleichstellung und hier vor allem auch Vereinbarkeit von Familie und Beruf sind deshalb zentrale Themen.

Diese und viele weitere Themen wurden nun in Feldkirchen erörtert. Gemeinsam wird ein Handlungsleitfaden entstehen, der Maßnahmen, die bereits richtungsweisend umgesetzt werden oder konkret geplant sind, sowie Maßnahmen-Empfehlungen enthalten wird.

Die Ausrollung der Zukunftskonferenzen auf nunmehr alle Kärntner Regionen bedeutet nicht das Ende unseres Engagements für Gleichstellung. Im Gegenteil. Gleichstellung eröffnet Potenziale – für alle Geschlechter, für Arbeitsuchende wie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, für den Arbeitsmarkt, für die gesamte Gesellschaft. Daher werden wir weiterhin dranbleiben, Kärnten weit wie regional Maßnahmen setzen und vernetzen, um gemeinsam Zukunft zu gestalten, sagt Melanie Jann, stellvertretende Geschäftsführerin des AMS Kärnten. Aktuell läuft etwa die Kampagne „Mobil für Gleichstellung“. Aus Sicht des Arbeitsmarktes ist der Zeitpunkt dafür angesichts des großen Fachkräfte-Bedarfs und des schwindenden Arbeitskräftepotentials günstig. Stichwort: Frauenpower für Unternehmen. Es geht beispielsweise um Impulse für die Fachkräfte-Entwicklung. Gleichzeitig wollen wir Frauen ermutigen, Berufswege und Ausbildungen fernab von traditionellen, stereotypen Wegen einzuschlagen, um in Folge in Branchen mit höheren – existenzsichernden – Einkommen zu arbeiten.
Frauen auf dem Arbeitsmarkt zu stärken, ihr Potenzial als Fachkräfte auszuschöpfen und existenzsichernde Beschäftigung in zukunftsträchtigen Branchen zu garantieren, ergibt eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. Vor allem regionale Betriebe und Wiedereinsteigerinnen werden künftig maßgeblich von den abgeleiteten Maßnahmen, gebündelt in den Handlungsleitfäden, profitieren, so die Frauenbeauftragte des Landes Martina Gabriel.

Die positiven Impulse aus den Zukunftskonferenzen sollen übrigens auch weiterhin wirken. Unter dem Motto „Mobil für Gleichstellung“ knüpfen AMS und Land Kärnten an die Zukunftskonferenzen mittels neuer Veranstaltungsreihe an. Wir werden die Ergebnisse aus den Zukunftskonferenzen aufgreifen und mit allen Stakeholderinnen und Stakeholdern sowie Frauen vor Ort in den Regionen weiterentwickeln. Ziel ist es, sowohl aus frauenpolitischer als auch aus arbeitsmarktpolitischer Sicht für bestehende wie neue Maßnahmen bzw. Förderungen Handlungsempfehlungen abzuleiten, die sich direkt an der aktuellen Lebensrealität von Frauen und jenen, die mit Frauen arbeiten, orientieren, schickt Schaar voraus.

Eine Tabelle mit relevanten Informationen für diesen Artikel:

Kärntner Bezirke Datum der Zukunftskonferenz
Feldkirchen Datum der Konferenz
- Datum der Konferenz
- Datum der Konferenz
- Datum der Konferenz

Download des Handlungsleitfadens der „Zukunftswerkstatt Oberkärnten“: frauen.ktn.gv.at/service/downloads

Rückfragenhinweis: Büro LRin Schaar
Redaktion: Vanessa Pichler
Fotohinweis: Büro LRin Schaar



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"