Kärnten

Fachberufsschule St. Veit an der Glan erweitert Photovoltaik-Anlage zur Senkung des Strompreises

KLAGENFURT. Die Fachberufsschule St. Veit an der Glan plant, ihre hauseigene Photovoltaik-Anlage am Schuldach zu erweitern. Das Ziel ist es, den Strom aus eigener Erzeugung zu nutzen und langfristig die Strompreise zu senken. Derzeit umfasst die Anlage 117 Quadratmeter, aber die Schule plant, die Fläche auf rund 980 Quadratmeter zu erweitern. In der heutigen Regierungssitzung wurden die dafür notwendigen Budgetmittel, ein referatsübergreifendes Projekt der Abteilungen 2 und 6, beschlossen.

Die Finanzreferentin LHStv.in Gaby Schaunig betont, dass der Gebäudesektor ein zentraler Hebel zur Erreichung der Klimaziele ist, denen die Nachhaltigkeitskoalition verpflichtet ist. Durch Sanierungsmaßnahmen im gemeinnützigen Wohnbau, bei den Landesimmobilien und Bildungseinrichtungen sollen die Gebäude klimafit gemacht und gleichzeitig die regionale Wirtschaft angekurbelt werden.

Bildungsreferent Daniel Fellner hebt hervor, dass dieses Projekt in vielerlei Hinsicht vorbildhaft ist. Besonders im schulischen Bildungsbereich sei es wichtig, nachhaltiges Verhalten vorzuleben. Zudem spielt die finanzielle Komponente eine große Rolle bei dieser Entscheidung. Es handelt sich also um ein rundum nachhaltiges Zukunftsprojekt.

Der Ausbau der Photovoltaik-Flächen soll auf den Dächern des Vorstufengebäudes und des Hauptgebäudes umgesetzt werden. Geplant ist eine Erweiterung auf 980 Quadratmeter. Der erzeugte Strom soll hauptsächlich für den Eigenbedarf verwendet werden, mögliche Überschüsse werden in das Netz der Kärnten Netz GmbH eingespeist. Die Finanzierung in Höhe von etwa 384.000 Euro (brutto) erfolgt aus den Budgets der Abteilungen 6 (Bildung) und 2 (Hochbau und Liegenschaften).

https://fleischundco.at/

Um einen besseren Überblick über das Projekt zu bieten, ist hier eine Tabelle mit relevanten Informationen:

| Projekt | Fachberufsschule St. Veit an der Glan Photovoltaik-Ausbau |
|---------|---------------------------------------------------------|
| Standort | St. Veit an der Glan, Kärnten, Österreich |
| Aktuelle Größe der Anlage | 117 Quadratmeter |
| Geplante Größe der erweiterten Anlage | 980 Quadratmeter |
| Zweck des Ausbaus | Eigenversorgung und Senkung der Strompreise |
| Finanzierung | Etwa 384.000 Euro (brutto) aus den Budgets der Abteilungen 6 und 2 |
| Auswirkungen | Beitrag zur Erreichung der Klimaziele, Stärkung der regionalen Wirtschaft |
| Historische Bedeutung | Der Ausbau erweitert die Nutzung erneuerbarer Energiequellen und fördert das Bewusstsein für Nachhaltigkeit im Bildungsbereich. |

Dieses Vorzeigeprojekt zeigt, wie eine Bildungseinrichtung aktiv zur Erreichung von Klimazielen beitragen kann. Durch den Ausbau der Photovoltaik-Anlage wird nicht nur die erneuerbare Energienutzung gesteigert, sondern auch das Bewusstsein für Nachhaltigkeit bei den Schülern gefördert. Die finanziellen Aspekte und die regionale Wirtschaft werden ebenfalls positiv beeinflusst. Mit solchen Projekten investiert Kärnten in eine nachhaltige Zukunft.

Quelle: Büro LHStv.in Schaunig, LR Fellner, Bild: Platzhalterbild (Quelle: Kärnten)



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"