Kärnten

Europawahl 2024: Kärntner EuropaCafè informiert auf heimischen Schulen.

Vom 6. bis 9. Juni 2024 findet die Europawahl statt, bei der die Europäerinnen und Europäer ihre zukünftigen EU-Parlamentarier wählen werden. In Österreich sind rund 6,4 Millionen Menschen wahlberechtigt. In den 27 EU-Ländern sind es insgesamt über 400 Millionen Menschen. Im Vorfeld der Wahl organisiert das Kärntner EuropaCafè in Partnerschaft mit verschiedenen Organisationen Informationsveranstaltungen an Schulen, um über die Funktionsweise und Abläufe der Europäischen Union aufzuklären.

Am heutigen Donnerstag fand das EuropaCafè an der HLW in St. Veit statt. Dabei wurden zahlreiche Politikerinnen und Politiker sowie Expertinnen und Experten eingeladen, um mit den Schülerinnen und Schülern der HLW und des Gymnasiums St. Veit über aktuelle EU-Themen zu diskutieren. Unter den Gästen waren Landeshauptmann Peter Kaiser, EU-Abgeordneter Thomas Waitz, die Landtagsabgeordnete Claudia Arpa und der Vizebürgermeister Clemens Mitteregger. Die Direktorin der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, Gerlinde Zergoi-Wagner, begrüßte alle herzlich.

Landeshauptmann Kaiser betonte in seinem Eingangsstatement die Bedeutung der Europäischen Union für Frieden, wirtschaftlichen Aufschwung und den Austausch über Ländergrenzen hinweg. Er hob hervor, dass die EU auch in schwierigen Situationen wie dem Krieg in der Ukraine als eine Einheit agiert. Kaiser appellierte an die Jugendlichen, bei der Wahl am 9. Juni teilzunehmen und somit ihre Vertretung in Europa mitzubestimmen. Österreich ist eines von fünf Ländern, in denen die Mitbestimmung bereits ab 16 Jahren möglich ist.

Das Kärntner EuropaCafè ermöglicht den Schülerinnen und Schülern intensiven Austausch über die Zukunft Europas. Es bietet ihnen die Möglichkeit, mit europäischen Politikern und Fachleuten in direkten Dialog zu treten und aus erster Hand Informationen über EU-Initiativen wie Erasmus+ zu erhalten. Die Schülerinnen und Schüler bereiten sich nach kurzen fachlichen Inputs im Rahmen der World-Café-Methode auf ihre Fragen und Positionen zu einzelnen EU-Themen vor. Politikerinnen und Politiker sowie Expertinnen und Experten stehen den Jugendlichen anschließend Rede und Antwort.

Das EuropaCafè an der HLW in St. Veit war ein erfolgreicher Beitrag zur politischen Bildung junger Menschen. Es bietet ihnen die Möglichkeit, sich aktiv mit der Europawahl auseinanderzusetzen und ihre Meinungen einzubringen.

Tabelle - Wahlberechtigte in Österreich (2024)

Bundesland Wahlberechtigte
Kärnten 400.000
Niederösterreich 1.200.000
Oberösterreich 1.100.000
Salzburg 400.000
Steiermark 1.000.000
Tirol 700.000
Vorarlberg 250.000
Wien 2.350.000

Diese Zahlen verdeutlichen die Verteilung der wahlberechtigten Bevölkerung in Österreich. Kärnten hat rund 400.000 Wahlberechtigte, während Wien mit 2,35 Millionen den höchsten Anteil hat. Es ist wichtig zu beachten, dass diese Zahlen sich auf das Jahr 2024 beziehen und schätzungsweise sind.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"