Kärnten

Einblick in die vielfältige Welt der Fotografie: Plakatserie überrascht ganz Kärnten

Über das Land / O Deželi: Schwerpunktjahr der Fotografie in Kärnten eröffnet

Das Schwerpunktjahr der Fotografie in Kärnten wurde unter dem Motto "Über das Land / O Deželi" vom Kärntner Kulturgremium ausgerufen. In diesem Rahmen finden Ausstellungen, Projekte und Workshops statt. Ein besonderes Highlight ist eine Plakatserie, die von 16 Künstlerinnen und Künstlern gestaltet wurde und in ganz Kärnten zu sehen sein wird. Die genauen Standorte der Plakate bleiben jedoch eine Überraschung.

Am Dienstagabend fand die offizielle Eröffnung des Schwerpunktjahres im Raum für Fotografie in der Klagenfurter St. Ruprechter Straße 10 statt. Kulturreferent Landeshauptmann Peter Kaiser zitierte dabei den amerikanischen Fotografen Burk Uzzle mit den Worten "Fotografie ist eine Liebesaffäre mit dem Leben". Er bedankte sich beim Kärntner Kulturgremium dafür, die Fotografie in den Mittelpunkt zu rücken und betonte die vielschichtigen und vielsichtigen Möglichkeiten, die Fotos bieten. Kaiser ermutigte außerdem alle Beteiligten, auch über das Schwerpunktjahr hinaus dem Thema Fotografie verbunden zu bleiben.

Ina Sattlegger und Andreas Krištof von der Organisation section.a präsentierten das Schwerpunktjahr. Sie betonten, dass Plakate eine zentrale Rolle in dem Projekt spielen werden und kündigten an, dass 5.000 Plakate in ganz Kärnten auftauchen werden. Besucher der Eröffnung wurden aufgefordert, Plakate mitzunehmen und weiterzutragen. Zusätzlich werden die Plakate auch im digitalen Raum zu finden sein.

Die Kulturabteilungsleiterin Brigitte Winkler-Komar hob die eindrucksvolle und mächtige Wirkung von Fotos als Medium hervor. Sie wies darauf hin, dass Fotos inszenieren und manipulieren können, und erwähnte, dass sich auch die aktuelle Ausgabe der Kulturzeitschrift "DIE BRÜCKE" mit dem Thema beschäftigt und die 16 beteiligten Künstlerinnen und Künstler vorstellt.

Gudrun Zacharias vom Raum für Fotografie betonte, dass Bilder unsere Gesellschaft prägen, oft jedoch die kritische Betrachtung fehlt. Sie hob die Bedeutung der künstlerischen Fotografie hervor, da sie neue Perspektiven auf die Welt und auf uns selbst eröffnet.

Nach der Eröffnung führte Julius Deutschbauer das Publikum mit einer Lesedemo vom Raum für Fotografie ins kärnten.museum, wo alle von Direktor Wolfgang Muchitsch empfangen wurden.

Dabei handelt es sich um das insgesamt achte Schwerpunktjahr, das der Fotografie in Kärnten gewidmet ist. Partnerorganisationen von "Über das Land / O Deželi" sind unter anderem das Architektur Haus Kärnten, Kunstverein Kärnten/Künstlerhaus Klagenfurt, Stadtgalerie Klagenfurt, Kunstraum Lakeside, Urban Playground, Forum Zarja, Lendhauer, Galerie 3, kärnten.museum und KD BARBA. Das Konzept für das Schwerpunktjahr stammt von Gerhard Maurer, und beteiligt sind insgesamt 16 Künstlerinnen und Künstler.

Weitere Informationen zum Schwerpunktjahr sind auf der Website des Veranstalters zu finden.



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"