Kärnten

Effektives Lebenskompetenzprogramm für Schüler: Kärnten setzt auf Suchtprävention in Schulen

Prävention beginnt im Kindesalter. Daher setzt Kärnten bei der Suchtvorbeugung seit vielen Jahren schon in den Schulen an. Dies geschieht nicht mit Projekttagen, sondern mit einem längerfristigen Programm, das Pädagoginnen und Pädagogen vier Jahre lang begleitet – dem Lebenskompetenzprogramm plus. Gesundheitsreferentin Beate Prettner überreichte im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung an 17 Lehrerinnen und Lehrer das „plus“-Abschlusszertifikat. Mit dem Programm werden Schülerinnen und Schüler im Alter von 10 bis 14 Jahren konkret in ihrer sozialen und emotionalen Kompetenz gefördert. Es beinhaltet Aufklärung über Suchtmittel, Risikoverhalten und Gewaltprävention, deren Wirkung im Kindes- und Jugendalter am effektivsten ist. Das Programm wurde 2019 gestartet und richtet sich an Schülerinnen und Schüler der fünften bis achten Schulstufe. Es thematisiert den Umgang mit Suchtmitteln wie Alkohol und Nikotin sowie mit anderen Risikoverhaltensweisen von Jugendlichen wie Konsumverhalten und neue Medien.

Das Zertifikationslehrgang dauert vier Jahre und bietet den Pädagoginnen und Pädagogen ein maßgeschneidertes Unterrichtsmaterial für ihre Schülerinnen und Schüler. Das Ziel ist es, den Jugendlichen beim Heranwachsen zu helfen und sie selbstbewusster und eigenverantwortlicher zu machen. Aktuell gibt es in Kärnten 406 zertifizierte „plus“-Pädagoginnen und Pädagogen, insgesamt wurden bereits knapp 1000 Lehrerinnen und Lehrer erfolgreich geschult. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule angeboten und hat sich als effektives Mittel zur Prävention von Konsumerfahrungen mit Zigaretten und Alkohol im Alter zwischen 13 und 14 Jahren erwiesen.

Die 17 heute ausgezeichneten Pädagoginnen und Pädagogen lehren an den folgenden Schulen: MS Bleiburg, MS St. Stefan, MMS Wolfsberg, MS Lavamünd und MS St. Marein.

+-------------------------------------------------------------+
| Schulen der ausgezeichneten Pädagoginnen und |
| Pädagogen in Kärnten |
+-------------------------------------------------------------+
| MS Bleiburg | MS St. Stefan |
+-------------------------------------------------------------+
| MMS Wolfsberg | MS Lavamünd |
+-------------------------------------------------------------+
| MS St. Marein | |
+-------------------------------------------------------------+



Quelle: Land Kärnten

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"