Kärnten

EC-KAC beim CHL Draw: Auswirkungen der Niederlage (97 Zeichen)

Spannende Gegner und Herausforderungen für den EC-KAC in der CHL-Vorrunde

Das Starterfeld für die Champions Hockey League (CHL) 2024/25 wurde endgültig festgelegt, nachdem der EC-KAC aufgrund einer Niederlage in Spiel sieben der ICE-Finalserie aus Topf drei statt Topf zwei für den CHL Draw gezogen wurde. Somit wird der österreichische Verein in der Vorrunde nicht auf Teams wie die Växjö Lakers aus Schweden, die Straubing Tigers aus Deutschland, die Pelicans Lahti aus Finnland und Sparta Prague aus Tschechien treffen. Stattdessen werden in zwei der sechs Vorrundenpartien Teams aus dem hochkarätigen Topf A, bestehend aus dem Titelverteidiger Genève-Servette und nationalen Meistern aus verschiedenen Ländern, die Gegner des EC-KAC sein.

Zusätzlich werden in zwei weiteren Vorrundenpartien die Titelträger aus den Challenger Ligen, zu denen Teams wie die Sheffield Steelers aus Großbritannien, die Rouen Dragons aus Frankreich und die Storhamar Hamar aus Norwegen gehören, auf den EC-KAC treffen. Dies verspricht spannende Duelle und Herausforderungen für den österreichischen Verein, der sich auf die bevorstehenden Begegnungen vorbereitet, um in der CHL erfolgreich abzuschneiden. Mit Ligakonkurrenten wie Red Bull Salzburg und Fehérvár AV19 im Starterfeld ist die Vorfreude der Fans auf die kommende Saison bereits spürbar.

Der EC-KAC wird sich intensiv auf die Vorrundenspiele vorbereiten und alles daran setzen, um in der CHL erfolgreich abzuschneiden. Mit einem starken Team und der Unterstützung der Fans wird der österreichische Verein sein Bestes geben, um gegen hochkarätige Gegner aus verschiedenen Ländern anzutreten und sich in der internationalen Eishockeylandschaft zu behaupten. Die Vorfreude auf die CHL 2024/25 ist groß, und die Fans können sich auf packende Spiele und spannende Wettkämpfe freuen, wenn der EC-KAC sein Können auf dem Eis unter Beweis stellt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"