Kärnten

Der Mai am Wörthersee: Herausforderungen und erfolgreicher Start

Herausforderungen und Chancen im Tourismussektor im Mai

Im Mai stehen Touristiker vor der Herausforderung, trotz Feiertagen wie Christi Himmelfahrt und Pfingsten zusätzliche Anreize für Gäste zu schaffen. Marlies Tschernitz, Besitzerin des Streklhofs in Velden, betont die Bedeutung von Yoga-Veranstaltungen, um die Wirtschaftlichkeit zu gewährleisten. Viele Betriebe am Wörthersee haben erst zu Christi Himmelfahrt ihre Tore geöffnet.

Eine erhöhte Auslastung wird gegen Ende des Monats erwartet, insbesondere zu Fronleichnam. Klaus Ehrenbrandtner von der Kärnten Werbung betont, dass der Mai ein Monat ist, in dem Gäste kurzfristig und wetterabhängig buchen. Die Buchungslage im Mai zeigt sich bisher stärker als im Juni, da Feiertage und die Fußball-Europameisterschaft die Reiseentscheidungen beeinflussen.

Um Gästen attraktive Gesamtpakete anzubieten, setzen Hoteliers auf Wellness-, Kulinarik- und Freizeitangebote. In verschiedenen Regionen wie dem Gail- und Lavanttal sowie Mittelkärnten werden Slow-Food-Reisen und Genusserlebnisse angeboten. Zudem lockt beispielsweise das "Lake Rocks Festival" am Faaker See Stand-Up-Paddler an und sorgt für zusätzliche Übernachtungen im Raum Villach.

Trotz der Feiertage und wetterbedingter Herausforderungen hat die Tourismusbranche im Mai mit kreativen Angeboten und Veranstaltungen die Chance, Gäste anzulocken und die Saison erfolgreich zu gestalten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"