Kärnten

Anna Grant enthüllt Monument in Eberstein – Ein Besuch mit Hollywood-Flair

Ein prominenter Besuch in Eberstein: Hugh Grant könnte bald in Kärnten landen

Es war eine lange Prozedur, bis die Zusage für Anna Eberstein kam, um ins Görtschitztal zu kommen. Möglicherweise wird sie sogar von ihrem Ehemann, dem Filmstar Hugh Grant, begleitet. Die Gemeinde Eberstein plant die Einweihung einer neuen Marmorstatue, die ihre Vorfahrin, Anna von Eberstein, darstellt. Ilmar Tessmann, der Obmann des Fremdenverkehrsvereins "Lebenswertes Eberstein", bemerkte die Bedeutung dieses Ereignisses und konnte die bekannte TV-Produzentin aus London für den Besuch gewinnen.

Die Feierlichkeiten in Eberstein sollen am 29. Juni stattfinden und sowohl Anna Grant als auch ihre Vorfahrin ehren. Die Gemeinde plant, der Familie ein Gastgeschenk zu überreichen und möglicherweise eine Schlossführung anzubieten. Tessmann sieht die Anwesenheit der prominenten Gäste als Chance für zukünftige Projekte und hofft, die historische und kulturelle Bedeutung von Eberstein wieder ins Bewusstsein der Bewohner zu rücken.

Anna Eberstein, die auch als Ehefrau von Hugh Grant bekannt ist, wird mit dieser Gelegenheit die starken Frauen hinter dem Namen Eberstein in den Vordergrund rücken. Die Idee zur Statue entstand während eines Ausflugs nach Graz, als Tessmann und seine Frau die historischen Portraits der Ebersteins entdeckten. Die Marmorstatue von Anna Eberstein, geschaffen von dem lokalen Künstler Franz Muhr, soll das kulturelle Tourismusprojekt in der Gemeinde weiter stärken.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"