Österreich

Fair Play und Respekt: Wie türkische Fans in Wien zeigten, wie faire Gewinner aussehen

Die überraschende Aktion der türkischen Fans in Wien sorgt für Aufsehen in ganz Österreich.

Der unerwartete 2:1-Sieg der Türkei gegen Österreich bei der EM sorgte für ausgelassenen Jubel unter türkischstämmigen Fans in der Alpenrepublik. In Wien, vor allem im migrantisch geprägten Bezirk Favoriten, kam es zu einer bemerkenswerten Aktion, die landesweit für Aufsehen sorgte. Trotz des harten Kampfes und des Glücks gelang es den Türken, sich für das Viertelfinale zu qualifizieren. Selbst als Österreich bis zur letzten Minute um den Ausgleich kämpfte, reichte es nicht. Der Torwart Mert Günok war der Retter seines Teams in der Nachspielzeit.

Nach dem Triumph kannte der Jubel unter den Menschen mit türkischem Migrationshintergrund in Österreich keine Grenzen. Dennoch zeigten sie in einem bemerkenswerten Moment des Sieges Verbundenheit und Fairness. Etwa 1000 Personen versammelten sich in Favoriten und zeigten auch dem unterlegenen Team Respekt, indem sie "Österreich, Österreich" skandierten. Ein Anführer mit einem Megafon leitete die Menge an, die dem Aufruf folgte und mit einstimmte.

Videos von dieser fairplay-Geste sind online verfügbar. Die "Kronen-Zeitung" berichtete, dass der EM-Abend in Wien insgesamt friedlich verlief, mit nur wenigen Auseinandersetzungen zwischen den Fans. Die Botschaft von Fair Play und Respekt, die die Türkei-Fans in Wien zeigten, sollte ein Beispiel für alle sein.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"