Burgenland

PoliTisch – Hans Peter Doskozil: Von der Polizei zum Landeshauptmann und Buchautor

Von politischen Erfahrungen bis zur persönlichen Zukunft: Ein Blick in die Autobiografie "Hausverstand" von Hans Peter Doskozil

Der burgenländische Landeshauptmann Hans Peter Doskozil präsentierte heute sein Buch "Hausverstand - Mein Leben, meine Politik" im Martinsschlössl in Donnerskirchen. Die Autobiografie bietet Einblick in Doskozils Weg vom Polizisten zum Landeshauptmann, seine Verbindung zur SPÖ, sein Verhältnis zu Macht und Populismus, sowie persönliche Themen wie seine Kehlkopferkrankung.

Politische Themen im Fokus

Doskozil reflektiert über seine Erfahrungen als kurzzeitiger SPÖ-Chef, sein Verhältnis zur Bundespolitik und die Veränderungen innerhalb der SPÖ. Er kritisiert die Partei für ihren Verlust des Arbeiterpartei-Images und betont die Bedeutung von Authentizität und Begeisterung in der Politik.

Kampf gegen Korruption und persönliche Einblicke

Neben politischen Themen beleuchtet Doskozil auch persönliche Aspekte wie seinen Umgang mit seiner Kehlkopferkrankung und sein Privatleben mit seiner Ehefrau Julia. Er betont die Bedeutung von Familie und persönlicher Bewältigung von Herausforderungen.

Zukunftspläne und gesellschaftliches Engagement

Doskozil legt den Fokus auf die Gestaltung des Burgenlands und betont seine Vision für die Landtagswahlen 2025. Das Autorenhonorar des Buches wird an den Verein "Pro Mente Burgenland" gespendet, der sich für die Rechte psychisch kranker Menschen einsetzt.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"