Burgenland

Neuer Bildungsdirektor für das Burgenland: Alfred Lehner tritt Amt an

Neuer Bildungsdirektor im Burgenland: Erfahre mehr über Alfred Lehner und seine Visionen für die Bildungslandschaft

Alfred Lehner aus Buchschachen im Bezirk Oberwart wird ab dem 1. Mai als neuer Bildungsdirektor im Burgenland bestellt. Diese Ernennung erfolgt als Nachfolge von Heinz Josef Zitz, der aus persönlichen Gründen im Februar zurückgetreten ist und nun wieder als Lehrkraft tätig ist. Der 62-jährige Lehner war zuletzt als Regionalkoordinator im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) tätig. Vorherige Stationen umfassen die Position des Hauptschuldirektors in Markt Allhau im Bezirk Oberwart sowie die Rolle als Schulqualitätsmanager.

Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ) lobte Lehner als Vollblut-Pädagogen mit umfangreicher Erfahrung und Kompetenz. Er hebt die innovativen Ansätze hervor, die Lehner in seiner beruflichen Laufbahn als Bildungsexperte etabliert hat. Minister Martin Polaschek (ÖVP) gratulierte Lehner und betonte dessen umfangreiche Kenntnis der Bildungslandschaft im Burgenland.

Alfred Lehner, 1962 geboren, war von 1984 bis 2002 als Hauptschullehrer tätig und später Direktor der Hauptschule/NMS Markt Allhau von 2003 bis 2015. Als Pflichtschulinspektor/Schulqualitätsmanager für die Bezirke Oberwart und Oberpullendorf sowie als Referent im Bundesministerium für Bildung hat er sich einen Namen gemacht. Die Bildungslandesrätin Daniela Winkler (SPÖ) und die Wirtschaftskammerführung freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Lehner, um die Bildungslandschaft zukunftsorientiert zu gestalten.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"