Burgenland

Lucky Punch sichert Horitschon den Sieg im Burgenlandliga-Schlagerspiel

Eine entscheidende letzte Minute: Wie David Gräf Horitschon drei Punkte sicherte.

Am gestrigen Freitagabend kam es in der Burgenlandliga zum Schlagerspiel zwischen dem SV Leithaprodersdorf und dem ASK Horitschon. Beide Teams liegen im oberen Tabellenmittelfeld und lieferten sich ein spannendes Duell. Die Gäste konnten schließlich durch einen späten Treffer von David Gräf als Sieger hervorgehen.

Das Spiel war geprägt von zahlreichen Torraumszenen auf beiden Seiten. Die Gäste suchten früh den Weg zum gegnerischen Tor, konnten jedoch zunächst ihre Chancen nicht nutzen. Erst in der 10. Minute gelang Noel Kustor die Führung für die Hausherren. Horitschon schaffte jedoch den Ausgleich zum 1:1 durch Rene Maschler nach einem starken Zuspiel von Richard Amaechi Johnson. Obwohl beide Teams weitere Torchancen hatten, ging es mit einem Remis in die Halbzeitpause.

Die Offensive setzte sich in der zweiten Halbzeit fort, mit weiteren Möglichkeiten auf beiden Seiten. In der 90. Minute gelang den Gästen dann der entscheidende Treffer. Dominik Huber spielte David Gräf perfekt in den Strafraum, der souverän zum 2:1 Sieg für Horitschon abschloss.

Trainerstimmen nach dem Spiel zeigten unterschiedliche Perspektiven auf. Der Trainer von Leithaprodersdorf, Mario Santner, ärgerte sich über verpasste Chancen und kritisierte die Naivität seines Teams vor dem entscheidenden Treffer. Edi Stössl, Trainer von ASK Horitschon, lobte hingegen die Leistung seines Teams und betonte die wichtigen drei Punkte, die sie durch den Sieg einfahren konnten.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"