Burgenland

Der Muttertag in Burgenland: Wie viel geben die Burgenländerinnen und Burgenländer für Geschenke aus?

Erfahren Sie, welche Geschenke am meisten gekauft werden und welche Branchen vom Muttertag profitieren!

Der Muttertag am kommenden Sonntag steht bevor, und die Burgenländerinnen und Burgenländer planen, insgesamt acht Millionen Euro für Geschenke an Mütter, Großmütter und Schwiegermütter auszugeben. Laut Angaben der Wirtschaftskammer stellt der Muttertag einen wichtigen Kaufanlass dar, da 63 Prozent der Befragten jemanden beschenken möchten.

Die Ergebnisse einer KMU-Befragung zeigen, dass die meisten Menschen in Burgenland, nämlich 82 Prozent, ihre eigene Mutter beschenken. Darüber hinaus planen 21 Prozent, die Schwiegermutter zu beschenken, während 19 Prozent Geschenke für ihre Partnerin kaufen wollen. Im Durchschnitt geben die Burgenländerinnen und Burgenländer dabei etwa 55 Euro für Präsente aus.

Die beliebtesten Geschenke zum Muttertag sind traditionell Blumen und Pflanzen, gefolgt von Süßigkeiten, Schokolade, und Pralinen sowie Restaurantbesuchen. Selbstgemachte Geschenke, Parfüms, Kosmetika, Dekoartikel und personalisierte Geschenke erfreuen sich ebenfalls großer Beliebtheit. Der Muttertag ist ein wichtiger Umsatzbringer für den Handel in Burgenland und insgesamt eine geschätzte Ausgabe von acht Millionen Euro.

Besonders der Blumenfachhandel, Drogerien, Parfümerien, Lebensmittelhandel und Facheinzelhandel für Delikatessen profitieren von diesem Anlass im Handelsjahr. Es wird geschätzt, dass 85 Prozent der Menschen ihre Muttertagsgeschenke direkt im stationären Handel in der Region kaufen. Bettina Mayer-Toifl, Obfrau des Handels in Burgenland, freut sich über diese Unterstützung des regionalen Einzelhandels.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"