Burgenland

Das Burgenland entdecken: Wanderabenteuer durch die Naturjuwele collabor= closed />

Unterwegs im vielfÀltigen Burgenland: Entdecke die Schönheit des Landes in sieben Tagen voller Abenteuer

Die Wanderer starten ihre Tour am Samstag, dem 18. Mai, in Andau im Seewinkel und fĂŒhren entlang unzĂ€hliger WeingĂ€rten. Am darauffolgenden Sonntag erkunden sie die Leithaauen sowie die Seen bei Neufeld an der Leitha. Der Montag, 20. Mai, fĂŒhrt sie durch die WĂ€lder des Rosaliengebirges in Forchtenstein, gefolgt von einem Durchgang am Dienstag durch die WeingĂ€rten des BlaufrĂ€nkischlandes bei Neckenmarkt und einem Abschnitt des „Schalottenwanderweges“ der Riedlingsdorfer „Zwiefler“ am nĂ€chsten Tag.

Die Tour durch das Burgenland erstreckt sich weiter am 23. und 24. Mai, durch das GĂŒssinger HĂŒgelland und endet entspannt entlang der mĂ€andernden Lafnitz in Deutsch Kaltenbrunn. Seit ihrer EinfĂŒhrung im Jahr 2013 hat die Publikumswanderung jĂ€hrlich stattgefunden, mit Ausnahmen aufgrund von Pandemiebedingungen in den Jahren 2020 und 2022. Sogar 2021 wurden die Etappen virtuell prĂ€sentiert. Über die Jahre wurden 56 Routen angeboten, an denen insgesamt 24.000 Wanderer teilnahmen und dabei eine beeindruckende Strecke von 1.100 Kilometern zurĂŒcklegten – das entspricht der Entfernung von Eisenstadt nach Rom.

Die Organisation und Planung des Events liegen in den HÀnden des Teams um ORF-Burgenland-Marketingleiterin und Tour-Organisatorin Christina Aichner. Gemeinsam mit den Gemeinden werden Wege sorgfÀltig ausgewÀhlt, um die Teilnehmer mit besonderen Orten und Naturjuwelen zu beeindrucken. WÀhrend der Tour werden die Labestationen von Vereinen und Freiwilligen betreut, die mit liebevoll zubereiteten regionalen SpezialitÀten aufwarten.

Neben der landschaftlichen Schönheit und kulturellen Erlebnissen sorgt auch die gemeinschaftliche AtmosphĂ€re fĂŒr Freude und Spaß unter den Wanderern. Einige treue Fans sind seit der ersten Veranstaltung dabei und haben wĂ€hrend den Wanderungen neue Freundschaften geschlossen und gemeinsam gesungen und getanzt. Besonders amĂŒsant wird es, wenn eine „Teufelsgeige“ den Takt vorgibt – ein originelles Multi-Instrument mit verschiedenen rhythmischen Elementen.

WĂ€hrend der Wanderung haben Teilnehmer die Möglichkeit, bei mĂŒden Beinen eine Teilstrecke im Begleitbus zurĂŒckzulegen. Zudem ist stets ein Rettungswagen in der NĂ€he, um bei Verletzungen oder gesundheitlichen Problemen Erste Hilfe zu leisten. Die Burgenland Tour erfreut sich großer Beliebtheit, und die BVZ ist als langjĂ€hriger Medienpartner mit dabei, um tĂ€glich die besten Fotos und Highlights zu prĂ€sentieren. Damit steht einer erlebnisreichen und sicheren Wandertour durch das Burgenland nichts im Wege.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

SchaltflĂ€che "ZurĂŒck zum Anfang"