Burgenland

Countdown läuft: 1.530 Schülerinnen und Schüler im Burgenland treten nächste Woche zur Matura an

Spannende Einblicke in die Maturavorbereitungen im Burgenland

Der Countdown zur Matura im Burgenland läuft auf Hochtouren, da nächste Woche 1.530 Schülerinnen und Schüler zur Matura antreten. Der Startschuss erfolgt mit den Deutsch-Klausuren am 2. Mai. Die Maturaklassen in den Schulen absolvieren derzeit ihre letzten Unterrichtsstunden, um optimal vorbereitet zu sein.

Am Theresianum Eisenstadt finden die letzten Vorbereitungen für die Zentralmatura statt. Insbesondere im Mathematikunterricht am Oberstufenrealgymnasium werden die Schüler intensiv auf die Mathematik-Matura am 7. Mai vorbereitet. Mathematik bleibt nach wie vor ein Fach, das bei vielen Schülerinnen und Schülern großen Respekt hervorruft. Einige Schülerinnen wie Katharina Egger aus Neudorf bei Parndorf geben zu, dass Mathematik ihr "Angstfach" ist. Theresa Weintritt, Schülerin an der HLW am Theresianum, gestand ebenfalls, dass sie vor Mathematik etwas Angst habe, da es eines ihrer Problemfächer sei, aber sie bleibt zuversichtlich.

Die Direktorin des Theresianums Eisenstadt, Edith Straussberger, betonte, dass die Fächer für die schriftlichen Arbeiten durch die Zentralmatura festgelegt sind, während bei der mündlichen Prüfung eine Vielzahl von Fächern zur Auswahl stehen. Im Gymnasium seien die naturwissenschaftlichen Fächer besonders beliebt, ebenso wie allgemeinbildende Fächer wie Geschichte, Geografie, Psychologie und Religion. In der HLW stehen ähnliche Fächerkombinationen im Fokus, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf Ernährung und Lebensmitteltechnologie liegt.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"