Burgenland

Brandstiftung-Serie in Vösendorf und Maria Enzersdorf: Beschuldigter gefasst

Die dunkle Seite eines Burgenländers: Hinter den vier Brandstiftungen in Vösendorf und Maria Enzersdorf

Nach vier Brandstiftungen in Vösendorf und Maria Enzersdorf im Bezirk Mödling wurde ein 28-jähriger Mann aus dem Bezirk Neusiedl am See als Verdächtiger identifiziert. Die Landespolizeidirektion Niederösterreich berichtete, dass der Mann bereits ähnliche Straftaten begangen haben soll. Bei seiner Festnahme war er alkoholisiert und wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt gebracht.

Die Brandstiftungen in den beiden Gemeinden umfassten die Inbrandsetzung eines Muldencontainers, der mit Kartonagen und Müll gefüllt war und neben einer Fassade stand, eine Matratze, die vermutlich als Notschlafstelle in einem wildbewachsenen Gebüsch diente, sowie Zeitungspapier sowohl in einem Gebüsch als auch in einem Einkaufswagen. Die Brände konnten jeweils schnell gelöscht werden.

Der burgenländische Mann wurde bereits am Sonntag identifiziert, wobei das Landeskriminalamt Niederösterreich die Ermittlungen übernahm. Bei seiner Vernehmung am Montag gab der 28-Jährige zu, dass er sich aufgrund seines Alkoholkonsums nicht an die genauen Abläufe erinnern könne, aber dennoch die Verantwortung für die Brandstiftungen übernehme.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"