Österreich

75 Jahre diplomatische Beziehungen: Modi und Nehammer streben nach Frieden

Österreich und Indien: Gemeinsam für einen "fairen" Frieden in der Ukraine

Inmitten der zunehmenden Spannungen in der Ukraine trafen sich hochrangige Vertreter aus Österreich und Indien, um gemeinsame diplomatische Beziehungen zu feiern und über den Weg zu einem fairen und dauerhaften Frieden in der Region zu diskutieren.

Diplomatische Beziehungen und Wirtschaftsdelegation

Vor 75 Jahren wurden offizielle diplomatische Beziehungen zwischen Österreich und Indien aufgenommen, was den Anlass für das Treffen bietet. Dies wurde von einer bedeutenden Wirtschaftsdelegation begleitet, die an einer Konferenz in Wien teilnahm.

Gemeinsames Streben nach Frieden

In einem konkretisierten Gespräch zwischen dem österreichischen Bundeskanzler Nehammer und dem indischen Premierminister Modi wurde die Bedeutung eines fairen und dauerhaften Friedens unter Betonung der UNO-Charta hervorgehoben. Modi machte deutlich, dass Probleme nicht durch militärische Mittel gelöst werden können und der Verlust unschuldiger Menschenleben inakzeptabel ist. Der Weg zum Frieden wird in einem konstruktiven Dialog gesehen, bei dem Österreich und Indien ihre Unterstützung anbieten.

Österreich als Vermittler des Dialogs

Als Bestandteil der EU, jedoch nicht eines Militärbündnisses, bietet Österreich sich als Ort des Dialogs zur Beendigung des bewaffneten Konflikts in der Ukraine an. Bundeskanzler Nehammer bezeichnete den Konflikt klar als "russischen Angriffskrieg" und betonte das gemeinsame Ziel von Wien und Neu Delhi, einen Friedensprozess einzuleiten. Das erklärte Ziel ist eine freie und prosperierende Ukraine.

https://fleischundco.at/

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"