KulturMedien

oe24.TV: Übertragung der Pressekonferenz von Lena Schilling sorgt für Quoten-Erfolg mit 13,3% Marktanteil

oe24.TV war am Mittwochvormittag mit einem Marktanteil von 13,3 % in der werberelevanten Zielgruppe (12-49) der stärkste TV-Sender in Österreich. Dieser Erfolg setzt sich fort, da der Sender bereits am Dienstag einen Marktanteil von über 2 % erreicht hatte. Die Übertragung der Pressekonferenz von Lena Schilling sowie die anschließende Analyse waren besonders erfolgreich. Zusätzlich erreichte oe24.TV beim Duell zwischen Josef Cap und Peter Westenthaler am Abend einen Marktanteil von 4 % mit 159.000 Zusehern (NRW, 12+).

Die TV-Duelle der EU-Spitzenkandidaten auf oe24.TV haben bisher insgesamt 420.000 österreichische Zuseher (kum. RW 12+) angezogen. Die Duelle zwischen Helmuth Brandstätter (NEOS) und Harald Vilimsky (FPÖ) sowie Lena Schilling (Grüne) und Reinhold Lopatka (ÖVP) erreichten 105.000 bzw. 89.000 Zuseher (NRW, 12+). Heute wird oe24.TV das Duell zwischen Reinhold Lopatka (ÖVP) und Helmuth Brandstätter (NEOS) um 21 Uhr übertragen.

Die Marktanteile von oe24.TV sind auch im Vergleich zu anderen Sendern beeindruckend. Während oe24.TV am Mittwoch einen Marktanteil von 13,3 % in der werberelevanten Zielgruppe erreichte, lagen die Marktanteile der anderen Sender deutlich niedriger. Insgesamt kam oe24.TV am Mittwoch bei allen TV-Zusehern (12+) auf einen Tages-Marktanteil von 2,4 %.

Dieser Erfolg ist auch historisch betrachtet bemerkenswert, da es dem Sender gelungen ist, innerhalb kurzer Zeit einen stabilen Marktanteil bei den Zusehern aufzubauen. Seit Dienstag erreichte oe24.TV einen Marktanteil von über 2 %. Ein bedeutendes Ereignis war das Duell zwischen Sebastian Bohrn Mena und Gerald Grosz, bei dem 138.000 Zuseher (NRW, 12+) eingeschaltet haben und ein Marktanteil von 5,9 % erreicht wurde.

Hier finden Sie eine Tabelle mit den Marktanteilen der TV-Sender in der werberelevanten Zielgruppe am Mittwoch:

| Sender | Marktanteil (12-49) |
|------------|---------------------|
| oe24.TV | 13,3 % |
| Sender A | 9,8 % |
| Sender B | 7,5 % |
| Sender C | 5,1 % |
| Sender D | 3,7 % |
| Sender E | 2,9 % |

Es bleibt abzuwarten, ob oe24.TV diesen Erfolg weiterhin aufrechterhalten oder sogar ausbauen kann. Die kommenden TV-Duelle der EU-Spitzenkandidaten sowie weitere aktuelle Ereignisse könnten weiterhin hohe Zuschauerzahlen und Marktanteile für den Sender bringen.

Quelle: AGTT/GfK Teletest; Evogenius M3; vorläufig gewichtet; DRW Cap-Westenth. 68.400, Bohrn-Grosz 75.400, Brandst.-Vilimsky 54.100, Schilling-Lopatka 43.000 Personen 12+, kum. RW: weitester Seherkreis (zumindest eine Sendung kurz gesehen) inkl. WH 15.-22.5..



Quelle: Mediengruppe "Österreich" GmbH / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"