KulturMedien

oe24.TV bricht Rekord: Sonntag mit historischem Marktanteil

Quoten-Rekord für oe24.TV: Sonntag bester Tag in Sendergeschichte

4,2 % Marktanteil bei 12- bis 49-Jährigen und insgesamt 500.000 Zuschauer (12+) – Bei Ergebnisverkündung um 23 Uhr zweitstärkster TV-Sender nach ORF 2

Wien (OTS) - Großer Erfolg für oe24.TV am Wahl-Tag: Die 17-stündige Sondersendung zur EU-Wahl, moderiert von Wolfgang Fellner, führte zu einem bemerkenswerten Quoten-Rekord. Der Sonntag markierte den besten Quoten-Tag in der Geschichte von oe24.TV. Mit einem Tagesmarktanteil von 4,2 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 12- bis 49-Jährigen und 3,9 Prozent bei allen TV-Zusehern über 12 Jahren konnte oe24.TV große Aufmerksamkeit erzielen.

Damit etablierte sich oe24.TV am Sonntag sowohl bei allen TV-Zusehern (12+) als auch in der werberelevanten Zielgruppe (12-49) als zweitstärkster Privatsender in ganz Österreich. Lediglich ServusTV, welches den Formel 1 Grand Prix übertrug, konnte eine höhere Zuschauerzahl verbuchen.

Besonders beeindruckend war der Marktanteil von oe24.TV während der 17-stündigen Sondersendung. Von 23 Uhr bis Mitternacht erreichte der Sender mit einem Marktanteil von 6,2 Prozent (12+) sogar den ersten Platz unter den privaten TV-Sendern im Land, knapp hinter ORF 2. Im Wahl-Countdown am Vormittag und am Nachmittag stieg der Marktanteil zeitweise sogar auf über 10 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe.

Insgesamt verfolgten fast 500.000 Zuseher die umfangreiche Wahl-Berichterstattung auf oe24.TV (NRW, 12+). Dieser große Zuspruch bestätigt die Bedeutung und den Einfluss des Senders in der österreichischen Medienlandschaft.

Die vorläufigen, gewichteten Zahlen von AGTT/GfK Teletest und Evogenius M3 bestätigen den Quoten-Rekord von oe24.TV. Mit einer Tagesreichweite von 498.100 Personen (12+) war der Sonntag der erfolgreichste Quotentag in der Sendergeschichte von oe24.TV.

Quelle: www.ots.at

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"