KulturMedien

Lipödem – Behandlung und Lebensqualität bei schmerzhafter Fettverteilungsstörung

Am 9. März um 17.30 Uhr wird im ORF-Gesundheitsmagazin „Bewusst gesund“ ein Beitrag über die Behandlung von Lipödemen ausgestrahlt. Lipödeme sind schmerzhafte Fettverteilungsstörungen, die mehr als 200.000 Frauen in Österreich betreffen. Diese Erkrankung des Fettgewebes beeinflusst das Leben der Betroffenen stark, da sie zu Bewegungseinschränkungen und körperlichen Entstellungen führen kann. Oftmals werden Patientinnen nicht ernst genommen und es dauert lange, bis die richtige Diagnose gestellt und fachkundige Hilfe gefunden wird. Es erfordert Erfahrung und Kompetenz, ein Lipödem zu diagnostizieren. Mit einer entsprechenden Behandlung und Nachsorge kann den Patientinnen jedoch zu mehr Lebensqualität verholfen werden.

In dem Beitrag wird auch auf die Gendermedizin eingegangen, die sich mit den geschlechtsspezifischen Unterschieden in der Medizin beschäftigt. Es ist mittlerweile bekannt, dass neben dem biologischen Geschlecht auch das „soziale Geschlecht“ eine große Rolle spielt. Die unterschiedlichen gesellschaftlichen Rollenbilder und die ungleiche Entlohnung haben Auswirkungen auf den Gesundheitsstatus. Die Leiterin der Gender Medicine Unit der MedUni Wien, Univ.-Prof. Dr. Alexandra Kautzky-Willer, erklärt diese Effekte.

Des Weiteren wird eine Neurowissenschafterin über die Auswirkungen von bestimmten Lebensmitteln auf die Leistungsfähigkeit des Gehirns sprechen. Es wird erläutert, wie die richtige Nahrung die grauen Zellen verbessern kann und warum auch Fasten im Alter sinnvoll ist.

Ein weiterer Beitrag beschäftigt sich mit der Nierenschwäche. Mit zunehmendem Alter nimmt die Leistung der Nieren ab, zusätzlich können verschiedene Faktoren die Funktion des Organs beeinträchtigen und zur chronischen Nierenschwäche führen. Symptome und Therapiemöglichkeiten werden von Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn vorgestellt.

Abschließend wird über die gesundheitlichen Vorteile des Singens berichtet. Singen verbessert die Haltung, stärkt die Abwehrkräfte, bringt den Kreislauf in Schwung und sorgt für Glücksgefühle. Es wurde sogar festgestellt, dass Menschen, die regelmäßig singen, eine höhere Lebenserwartung haben. Der Beitrag zeigt auf, wie Singen Lungenerkrankungen verbessern und das Herz-Kreislauf-System stärken kann.

Hier ist eine Tabelle mit weiteren Informationen zu Lipödemen:

Lipödeme
Anzahl der Betroffenen in Österreich | 200.000 Frauen
Symptome | Schmerzhafte Fettgewebezunahme an Beinen und Armen, Bewegungseinschränkung, körperliche Entstellung
Diagnosestellung | Erfahrung und Kompetenz nötig
Behandlung | Entsprechende Behandlung und Nachsorge möglich
Auswirkungen auf Lebensqualität | Stark beeinflusst das Leben der Betroffenen
Psychische Belastung | Hohe psychische Belastung der Patientinnen
Häufigkeit von falschen Diagnosen | Oft lange Suche nach richtiger Diagnose und fachkundiger Hilfe

Es ist wichtig, dass diese Problematik ernst genommen und entsprechende Aufklärung und Unterstützung angeboten wird. Die TV-Sendung „Bewusst gesund“ trägt dazu bei, das Bewusstsein für Lipödeme zu erhöhen und Betroffenen zu helfen.



Quelle: ORF / ots

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"