KulturMedien

Kommt die linke Wirtschaftspolitik zurück? Eine Analyse der aktuellen politischen Entwicklungen in Europa

Dieter Bornemann präsentiert das ORF-Wirtschaftsmagazin „Eco“ am Donnerstag, dem 11. Juli 2024, um 22.30 Uhr in ORF 2 und auf ORF ON zu folgenden Themen:

In einem politischen Erdbeben haben sowohl die britische Labour-Partei als auch das linke Lager in Frankreich in den letzten Tagen überraschende Erfolge verzeichnet. Die Labour-Partei sicherte sich eine absolute Mehrheit im Parlament und gewann einen überwältigenden Wahlsieg. Gleichzeitig gewann das linke Lager in Frankreich mit einer klaren Agenda für eine linke Wirtschaftspolitik. Diese Ereignisse werfen die Frage auf, ob ein neuer Trend für ganz Europa entsteht. Doch was bedeutet eigentlich linke Wirtschaftspolitik in der heutigen Zeit und welche Vorteile und Nachteile bringt sie mit sich?

Die Rückkehr der linken Wirtschaftspolitik wirft viele Fragen auf. Die Entwicklung in Großbritannien und Frankreich könnte ein Indikator dafür sein, dass sich das politische Gefüge in Europa langsam verändert. Auf welche Weise sich die linke Wirtschaftspolitik von der restlichen europäischen Wirtschaftspolitik unterscheidet und wie sich diese auf die Wirtschaft und das tägliche Leben der Menschen auswirken könnte, bleibt abzuwarten.

Ein weiteres Thema in der Sendung ist die Frage, ob sich Balkonkraftwerke finanziell lohnen. Inzwischen kann man solche Mini-Solarkraftwerke sogar im Baumarkt oder Supermarkt kaufen. Trotz gesunkener Strompreise sind die Preise für die Paneele so günstig wie nie zuvor. Doch ab welchem Punkt rechnet sich ein Balkonkraftwerk überhaupt und wie funktioniert es? Der Bericht von Martin Steiner liefert Antworten auf diese Fragen und informiert über die Möglichkeiten der eigenen Stromerzeugung auf dem heimischen Balkon.

https://fleischundco.at/

Des Weiteren wird über die Wiederverwendung alter Gewerbeflächen berichtet. Täglich werden in Österreich große Flächen an grünen Wiesen bebaut. Doch es gibt bereits viele ehemalige Betriebsareale, die brachliegen und ungenutzt sind. Das Wiederverwenden dieser Industrie-, Lager- und Gewerbeflächen könnte ein Weg sein, den Bodenverbrauch zu reduzieren und die Umwelt zu schonen. Der Bericht von Bettina Fink und Markus Preslmayr zeigt, welche Probleme und Erfolge es bei solchen Projekten gibt und welche Rolle sie im Kontext einer nachhaltigen Stadtentwicklung spielen können.

Die aktuelle Ausgabe von „Eco“ wird also spannende Einblicke in die politische Entwicklung Europas und die Möglichkeiten der eigenen erneuerbaren Stromerzeugung bieten. Der Blick auf die Rückkehr der linken Wirtschaftspolitik sowie die Themen Balkonkraftwerke und die Wiederverwendung von Gewerbeflächen versprechen interessante Diskussionen und neue Perspektiven.

Quelle: www.ots.at

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"