KulturMedien

Eco: Machtlose Mieter, fehlende Fachkräfte & neue Zielgruppe Singles – ORF 2 am 15. Februar um 22.30 Uhr

Am 15. Februar 2024 präsentiert Dieter Bornemann das ORF-Wirtschaftsmagazin "Eco" um 22.30 Uhr in ORF 2. Die Sendung behandelt verschiedene Themen, darunter machtlose Mieter, fehlende Fachkräfte und die neue Zielgruppe Singles.

Im ersten Beitrag geht es um das Sanierungspaket der Regierung, das vor allem Hauseigentümern zugutekommt. Die Regierung plant, noch vor der Wahl im Herbst Millionen in Form von Sanierungen für Gebäude bereitzustellen. Allerdings profitieren Mieterinnen und Mieter weniger von diesem Paket, da sie darauf angewiesen sind, dass ihre Vermieter tätig werden. Oft haben Vermieter aber wenig Interesse an Investitionen in Wärmedämmung, Heizungen oder Fenster, da die Miete unabhängig davon fließt. Wohnbauträger beklagen ihrerseits rechtliche Hürden und die begrenzte Möglichkeit, die Miete so zu erhöhen, dass eine aufwendige Sanierung rentabel wird. Der Beitrag stellt die Frage, wie dieses Dilemma gelöst werden kann.

Der zweite Beitrag beschäftigt sich mit dem Fachkräftemangel in Österreich und der Frage, ob Zuwanderung das Problem lösen kann. Die österreichische Wirtschaft leidet unter einem massiven Fachkräftemangel, der sich auf immer mehr Berufsgruppen erstreckt, darunter auch Konditorinnen und Konditoren, Dachdecker:innen, Tischler:innen und Reinigungskräfte. Viele Beschäftigte werden in den nächsten Jahren in den Ruhestand gehen, während nicht ausreichend junge Menschen nachkommen. Aus diesem Grund versucht Österreich nun, Arbeitskräfte aus Ländern außerhalb der EU anzuwerben, von den Balkanstaaten bis nach Brasilien. Der Zugang zum Arbeitsmarkt über die sogenannte Rot-Weiß-Rot-Karte wurde vereinfacht. Der Beitrag wirft jedoch die Frage auf, ob dies ausreicht, um genügend Fachkräfte ins Land zu bringen.

Der dritte Beitrag beleuchtet die neue Zielgruppe der Singles und wie Unternehmen diese für sich entdecken. Während der Valentinstag vor allem von Paaren gefeiert wird, versuchen Unternehmen auch den Rest des Jahres die wachsende Zahl an Einpersonenhaushalten anzusprechen. Kleinere Autos, Wohnungen und Verpackungsgrößen im Supermarkt sowie Hotels nur für Singles sind nur einige Beispiele. Seit 1961 hat sich die Anzahl der Einpersonenhaushalte verdoppelt, was ein attraktives Potenzial für Unternehmen darstellt.

Insgesamt bietet das ORF-Wirtschaftsmagazin "Eco" eine breite Palette an Themen, die für die österreichische Bevölkerung von Interesse sein könnten. Von den Auswirkungen von Sanierungspaketen auf Mieterinnen und Mieter über den Fachkräftemangel bis hin zur neuen Zielgruppe Singles gibt die Sendung einen Einschlag in aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen.

Tabelle:

Thema Auswirkungen
Machtlose Mieter Mieter sind von Sanierungspaketen weniger betroffen als Hauseigentümer. Wohnbauträger klagen über rechtliche Hürden.
Fehlende Fachkräfte Massiver Fachkräftemangel in verschiedenen Berufsgruppen. Zugang zum Arbeitsmarkt für Nicht-EU-Bürger wurde erleichtert.
Zielgruppe Singles Wachsende Anzahl an Einpersonenhaushalten bietet Unternehmen neue Marketingmöglichkeiten.

Eco informiert über machtlose Mieter, fehlende Fachkräfte und die neue Zielgruppe Singles. Die Auswirkungen des Sanierungspakets, der Fachkräftemangel und das Potenzial der Singles als Kundschaft werden in verschiedenen Beiträgen behandelt.



Quelle: ORF / ots

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"