KulturMedien

Dubiose Immobiliengeschäfte: Ein Schnäppchen am Traunsee enthüllt

Unter dem Titel "Ein Schnäppchen am See" wird am 11. Juli um 21.05 Uhr eine "Am Schauplatz"-Reportage im ORF 2 und auf ORF ON ausgestrahlt. Die Reporterin Nora Zoglauer zeigt dabei untersuchte dubiose Immobiliengeschäfte an den Salzkammergutseen, die derzeit auch vor Gericht verhandelt werden.

Die Grundstücke am Traunsee sind begehrt und rar. Üblicherweise werden dafür mehrere Millionen Euro gezahlt. Doch Gertrude Neuwirth war eine Ausnahme. Die ältere Dame bewirtschaftete bis ins hohe Alter ihre Pension in bester Lage direkt am See. Als sie 83 Jahre alt war, entschied sie sich, ihr Lebenswerk zu verkaufen. Ihre Hausbank stellte den Kontakt zu einer lokalen Immobilienfirma her. Das große Grundstück inklusive Bootshaus und Seegrund wurde auf gerade einmal 750.000 Euro geschätzt.

Während ihre Tochter im Urlaub war, unterzeichnete die alte Dame alle Kaufverträge. Nach dem Tod ihrer Mutter hat die Tochter die Immobilienfirma verklagt. Der Vorwurf lautet, dass die Mutter zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung schwer dement gewesen sei und daher nicht geschäftsfähig war. Es wird behauptet, dass die Grundstücke weit unter dem Wert verkauft wurden. Inzwischen gibt es ein Urteil zu diesem Fall. Doch neben den zivilrechtlichen Konsequenzen hatte der Fall auch strafrechtliche Folgen. Zwei Rechtsanwälte, ein Notar, ein Gutachter und drei Personen aus der Immobilienbranche müssen sich wegen schweren Betrugs vor Gericht verantworten.

Darüber hinaus ist ein weiterer Fall mit denselben Akteuren aufgetaucht, in dem es um mehrere Millionen Euro geht. Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft ermittelt in diesem Fall. Insider schließen nicht aus, dass weitere Fälle auftauchen werden.

https://fleischundco.at/

Die "Am Schauplatz"-Reporterin Nora Zoglauer hat diesen Immobilienkrimi seit zwei Jahren dokumentiert. Sollte es zu einer Verurteilung kommen, drohen den Angeklagten bis zu zehn Jahre Haft.

(Quelle: www.ots.at)

ORF

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"