ChronikMedien

Die Ergebnisse der Ö3-Jugendstudie 2024: Generation Z – Ein Blick in die Welt der jungen Generation

Die Ö3-Jugendstudie 2024 mit dem Titel "Wir leben, wie WIR wollen!" gibt Einblick in die Sichtweise der jungen Generation in Österreich. Insgesamt haben rund 30.000 Teilnehmer:innen im Alter von 16 bis 25 Jahren an der Studie teilgenommen. Die Ergebnisse zeigen, dass die Generation Z ihr eigenes Leben individuell gestaltet und sich von gesellschaftlichen Erwartungen abgrenzt.

Die Studie zeigt, dass 86% der jungen Menschen mit ihrem Leben zufrieden sind und sich bei ihren Freund:innen gut aufgehoben fühlen. Darüber hinaus sind 75% mit ihrer finanziellen Lage zufrieden und 83% haben eine optimistische Perspektive auf ihr eigenes Leben.

Interessanterweise wünschen sich 84% der Befragten eine Finanzbildung in der Schule und rund ein Drittel findet eine Lehre, eine Berufsbildende Schule oder ein Studium attraktiv. Außerdem geben 76% an, einer sinnstiftenden Tätigkeit nachgehen zu wollen. Allerdings haben 49% Angst davor, dass "Künstliche Intelligenz" sie irgendwann im Job ersetzen könnte.

Die Studie zeigt auch, dass 19% der jungen Menschen eine queere Geschlechteridentität und/oder sexuelle Orientierung haben. Bei der Partner:innenwahl steht für 97% Liebe an erster Stelle, während Geld für nur 14% wichtig ist. Bezüglich Kinder wünschen sich 62% der Befragten Kinder als Teil eines gelungenen Lebens. Außerdem sehen 78% "Catcalling" als sexuelle Belästigung.

In Bezug auf Ernährung ernähren sich 22% der jungen Menschen vegetarisch. Bei psychischen Problemen würden 80% eine Psychotherapie in Anspruch nehmen. 54% erwarten, später einmal etwas zu erben. Allerdings fühlen sich nur 14% von der Politik gut vertreten.

Die GenZ handelt pragmatisch und bedürfnisorientiert. Das alltägliche Handeln wird nicht vom Gedanken bestimmt, die Welt retten zu müssen. Dennoch hinterfragt die Generation viele gesellschaftliche Normen und setzt sich bei verschiedenen Themen positioniert, die zum Nachdenken anregen.

Die Studie zeigt, dass die GenZ kein Schwarz-Weiß-Denken hat, sondern eine individuelle Vielfalt an Meinungen, Handlungen und Möglichkeiten bevorzugt. Trotzdem ist der Fokus aufs eigene Leben nicht als Egoismus zu werten, sondern als Erkennen des eigenen Wertes und der eigenen Werte.

Die Ergebnisse der Ö3-Jugendstudie sind für den Radiosender Ö3 von großer Bedeutung, da junge Menschen die Zukunft der Gesellschaft sind. Die Studie liefert wichtige Informationen über Musikpräferenzen, Kommunikationsgewohnheiten und Lebenswelten der GenZ. Der Sender plant auch, die Ergebnisse in Diskussionen einzubringen und als Plattform für junge Menschen relevant zu bleiben.

Anhang
Die Ö3-Jugendstudie 2024 liefert eine Vielzahl an Ergebnissen zu verschiedenen Bereichen des Lebens der GenZ. Die wichtigsten Ergebnisse sind:

- 86% der jungen Menschen sind mit ihrem Leben zufrieden.
- 90% fühlen sich bei ihren Freund:innen gut aufgehoben.
- 75% sind mit ihrer finanziellen Lage zufrieden.
- 83% haben eine optimistische Perspektive auf ihr eigenes Leben.
- 84% wünschen sich eine Finanzbildung in der Schule.
- 76% streben eine sinnstiftende Tätigkeit an.
- 49% haben Angst vor der Bedrohung durch "Künstliche Intelligenz".
- 19% der Befragten haben eine queere Geschlechteridentität und/oder sexuelle Orientierung.
- 97% setzen Liebe bei der Partner:innenwahl an erste Stelle.
- 62% wünschen sich Kinder als Teil ihres gelungenen Lebens.
- 78% sehen "Catcalling" als sexuelle Belästigung.
- 22% ernähren sich vegetarisch.
- 80% würden eine Psychotherapie bei psychischen Problemen in Anspruch nehmen.
- 54% erwarten, später einmal etwas zu erben.
- Nur 14% fühlen sich von der Politik gut vertreten.
- Die GenZ handelt pragmatisch und bedürfnisorientiert.
- Sie hinterfragt gesellschaftliche Normen und setzt sich bei verschiedenen Themen positioniert.
- Der Fokus aufs eigene Leben bedeutet nicht Egoismus, sondern Erkennen der eigenen Werte.
- Die GenZ bevorzugt individuelle Vielfalt an Meinungen, Handlungen und Möglichkeiten.

Die Ö3-Jugendstudie 2024 wurde von rund 30.000 Teilnehmer:innen im Alter von 16 bis 25 Jahren durchgeführt. Die Studie wurde von Hitradio Ö3 initiiert, vom Sozialforschungsinstitut FORESIGHT wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Sie basiert auf einer Online-Befragung, bei der mindestens 80% der Fragen beantwortet wurden. Die Ergebnisse wurden mit einer repräsentativen Telefon- und Online-Befragung von n=800 jungen Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren überprüft.

Die Ö3-Jugendstudie wird jedes Jahr im Frühjahr durchgeführt und ermöglicht langfristige Vergleiche von Einstellungen und Werten. Zusätzlich werden jedes Jahr Fragen zu aktuellen Themen gestellt, um die Perspektive der jungen Generation in die gesellschaftliche Diskussion einzubringen.

Die detaillierten Ergebnisse der Ö3-Jugendstudie 2024 können auf der Ö3-Homepage eingesehen werden.



Quelle: Hitradio Ö3 / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"