Kultur

ARTE-Koproduktionen bei 77. Festival de Cannes mit zahlreichen Auszeichnungen

Mehrere ARTE-Koproduktionen wurden beim 77. Festival de Cannes mit prestigeträchtigen Preisen ausgezeichnet. ARTE war mit über 40 Filmen vertreten, die den hohen cineastischen und künstlerischen Anspruch des europäischen Senders repräsentieren.

Eine der ausgezeichneten ARTE-Koproduktionen ist "All We Imagine As Light (Ce que l'on prend pour de la lumière)" von Payal Kapadia. Der Film erhielt den Großen Preis der Jury und eine besondere Erwähnung der "Jury Cinémas art et essai". Als weitere Auszeichnung wurde der Preis für die beste Regie an Miguel Gomez für "Grand Tour" vergeben. Dieser Film wurde von ZDF/ARTE, Uma Pedra na Sapato, Vivo Film, Cinema DeFacto und Shellac koproduziert.

Eine weitere ARTE-Koproduktion, "The Seed of the Sacred Fig (La Graine du figuier des pagodes)" von Mohammad Rasoulof, erhielt den Spezialpreis der Jury, den FIPRESCI-Preis und den Preis der "Cinémas art et essai".

Der Dokumentarfilm "Ernest Cole, Photographe" von Raoul Peck wurde mit dem Dokumentafilmpreis "Oeil d'Or" Ex-Aequo ausgezeichnet.

Der Film "Volveréis (Septembre sans attendre)" von Jonás Trueba erhielt den Label Europe Cinemas-Preis.

Weitere ausgezeichnete Filme sind "Bird" von Andrea Arnold, der den "Prix de la Citoyenneté" erhielt, und der Animationsfilm "Flow" von Gints Zilbalodis, der eine lobende Erwähnung beim Preis für die beste Tongestaltung erhielt. Der Kurzfilm "Across the Water" von Viv Li wurde mit dem "Lights on Women's Worth Preis" ausgezeichnet.

Abschließend erhielt "Le roman de Jim" von Arnaud et Jean-Marie Larrieu den Ecoprod Preis.

Die Teilnahme an und Auszeichnungen bei Festivals wie dem Festival de Cannes sind für ARTE von großer Bedeutung, da der europäische Sender eine Plattform für anspruchsvolle und künstlerisch wertvolle Filme bietet.

Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit einer Zusammenfassung der ausgezeichneten ARTE-Koproduktionen:

| Film | Auszeichnung |
|------------------------------------|---------------------------------------------------|
| "All We Imagine As Light" | Großer Preis der Jury |
| "Grand Tour" | Beste Regie |
| "The Seed of the Sacred Fig" | Spezialpreis der Jury, FIPRESCI-Preis |
| "Ernest Cole, Photographe" | Dokumentafilmpreis "Oeil d'Or" Ex-Aequo |
| "Volveréis" | Label Europe Cinemas-Preis |
| "Bird" | Prix de la Citoyenneté |
| "Flow" | Lobende Erwähnung bei Tongestaltung |
| "Across the Water" | Lights on Women's Worth Preis |
| "Le roman de Jim" | Ecoprod Preis |

Die Auszeichnungen bei Cannes sind eine Anerkennung für die Qualität und den künstlerischen Wert der ARTE-Koproduktionen und unterstreichen die wichtige Rolle von ARTE im europäischen Filmsektor.



Quelle: ARTE G.E.I.E. / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"