Gesundheit

Stabilität der Tiroler Bio-Erzeugermarke ‚BIO vom BERG‘ trotz Krise

Die Erzeugergenossenschaft Bioalpin, die hinter dem Tiroler Bio-Label BIO vom BERG steht, berichtet von einem leicht rückläufigen Umsatz im Geschäftsjahr 2023 in Höhe von 14,46 Millionen Euro, was einem Minus von 1,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (2022: 14,64 Millionen Euro) entspricht. Trotz dieser Entwicklung sieht die Geschäftsführung, vertreten durch Björn Rasmus, das Ergebnis als Bestätigung des seit über zwei Jahrzehnten verfolgten Weges nachhaltiger Landwirtschaft und regionaler Bio-Produktion. Positive Entwicklungen waren insbesondere im Bereich der Molkereiprodukte, Wurstwaren und Gemüse zu verzeichnen, wohingegen der Obstbereich rückläufige Umsatzzahlen aufwies. Die Marktsituation und Jahresumsatzvergleiche wurden aufgrund verschiedener Herausforderungen, wie der Pandemie und steigenden Energiekosten, als anspruchsvoll beschrieben.

Regionale Bio-Landwirtschaft spielt in Tirol eine wesentliche Rolle, nicht nur für den Erhalt der traditionellen Bergbauernwirtschaft, sondern auch für den Umweltschutz und die nachhaltige Entwicklung der Region. BIO vom BERG repräsentiert über 600 Bio-Bauernfamilien und bietet ein vielseitiges Sortiment von mehr als 400 Artikeln an. Die Erzeugnisse erfüllen strengere Kriterien als das EU-Bio-Gütesiegel und sind in Tirol und anderen Teilen Österreichs erhältlich. Durch die Fokussierung auf einen nachhaltigen Ausbau der Marke und die Entwicklung neuer Produkte weist BIO vom BERG eine steigende Bedeutung für den regionalen Markt und darüber hinaus auf.

Die leichte Umsatzreduktion im Jahr 2023 verdeutlicht die Herausforderungen, mit denen regionale Bio-Produzenten konfrontiert sind. Steigende Kosten und die wirtschaftliche Unsicherheit erhöhen den Druck auf die Produzenten und den Endverbraucher. Trotzdem zeigen die positive Aufnahme neuer Produkte und die Ausweitung der Kundenschaft das Potenzial und die Resilienz dieses Sektors. Angesichts des Klimawandels und der Notwendigkeit nachhaltiger Ernährungskonzepte wird die Rolle regionaler Bio-Erzeugnisse weiterhin an Bedeutung gewinnen. Es ist jedoch essentiell, dass diese Bemühungen durch politische und wirtschaftliche Rahmenbedingungen unterstützt werden, um die langfristige Nachhaltigkeit der Bio-Bergbauernlandwirtschaft in Tirol zu garantieren.

Die Tiroler Landwirtschaft war schon immer durch eine kleinstrukturierte und auf Nachhaltigkeit bedachte Wirtschaftsweise geprägt. BIO vom BERG knüpft an diese Traditionen an und setzt neue Maßstäbe in der Verbindung von traditionsbewusster Landwirtschaft und modernen ökologischen Standards.

https://fleischundco.at/

Jahr Umsatz BvB Aktuelle Entwicklung
2022 14,64 Mio. Stabiles Wachstum und Expansion
2023 14,46 Mio. Leichte Umsatzreduktion, allerdings Erfolge im Bereich Molkereiprodukte und Wurst, Minus bei Obst-Verkäufen

Die Herausforderungen und Chancen, denen sich BIO vom BERG gegenübersieht, spiegeln die Dynamik des Bio-Marktes in Österreich und die Bedeutung nachhaltiger, regionaler Lebensmittelproduktion wider. Mit Blick auf die Zukunft bleibt das Engagement für Qualität, Umweltschutz und die Unterstützung der lokalen Bauern entscheidend für den weiteren Erfolg und die Entwicklung dieses Sektors.



Zum Artikel: Fleisch & Co - BIO vom BERG: Tirols Bio-Erzeugermarke trotz Krise stabil

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"