Finanzen

Marinomed Biotech AG Reports Q1 2024 Results, Sees Decline in Revenues to Pre-Pandemic Levels

Die Marinomed Biotech AG hat ihre Ergebnisse für das erste Quartal 2024 bekannt gegeben. Demnach sind die Umsätze im ersten Quartal auf 0,7 Millionen Euro gesunken, was ein Rückgang auf das Niveau vor der COVID-19-Pandemie bedeutet. Dieser Rückgang ist hauptsächlich auf hohe Lagerbestände und die Rückkehr der saisonalen Nachfrage zurückzuführen. Aufgrund eines kostensensiblen Cash-Managements beliefen sich die liquiden Mittel zum Ende des ersten Quartals auf 1,9 Millionen Euro gegenüber 2,6 Millionen Euro am Ende des Jahres 2023. Das operative Ergebnis (EBIT) betrug -1,9 Millionen Euro und der Verlust für den Zeitraum belief sich auf -2,1 Millionen Euro.

Im ersten Quartal 2024 konnte die Marinomed Biotech AG jedoch Fortschritte bei ihrem Carragelose-Geschäft vermelden: zwei neue Vertriebspartnerschaften, positive klinische Daten zur Blockierung von Allergenen sowie der Beginn einer klinischen Studie für feuchtigkeitsspendende Augentropfen. Nach Ablauf des Berichtszeitraums wurde das Produkt erfolgreich in Mexiko eingeführt und die erste Markteinführung für den neuen Allergieblocker in Österreich erfolgte. Das Unternehmen erwartet Feedback von der FDA, um das Produkt in der kommenden Saison in den USA einführen zu können. Zudem wurde eine langfristige Partnerschaft für Solv4U mit Aché abgeschlossen und es wurden Fortschritte bei den Verhandlungen über potenzielle Partnerschaften für die Marinosolv-Produkte erzielt.

Die Umsätze aus dem Verkauf von Carragelose-Produkten werden voraussichtlich bis zum Ende des Jahres weiterhin von den Lagerbeständen der Kunden und einer geringeren Nachfrage nach der Pandemie geprägt sein. Die Marinomed Biotech AG hat jedoch Maßnahmen ergriffen, um den Cash-Burn zu reduzieren, und hat mit der Europäischen Investitionsbank und Immobilienkreditgebern eine Vereinbarung zur Aussetzung von Tilgungen um 18 Monate getroffen. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt weiterhin auf dem Abschluss von Vereinbarungen mit entsprechenden Zahlungen für die Marinosolv-Assets. Entscheidungen zu den Carragelose-Produkten sollen bis zum Ende des ersten Halbjahres getroffen werden.

Im ersten Quartal 2024 beliefen sich die Gesamteinnahmen auf 737,5 Tausend Euro, das operative Ergebnis (EBIT) auf -1,877,8 Millionen Euro und der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit auf -944,7 Tausend Euro. Die vorhandenen liquiden Mittel betrugen 1,855,7 Millionen Euro und die aktuellen finanziellen Verbindlichkeiten betrugen 595,5 Tausend Euro.

Das Unternehmen wird seine Ergebnisse für das erste Quartal in einer Telefonkonferenz vorstellen, die von CEO Andreas Grassauer und CFO Pascal Schmidt geleitet wird. Die Präsentation kann vorab von der Website des Unternehmens heruntergeladen werden.

Marinomed Biotech AG ist ein österreichisches biotechnologisches Unternehmen mit Sitz in Korneuburg. Es entwickelt innovative therapeutische Produkte in den Bereichen Immunologie und Virologie basierend auf der Marinosolv-Plattform und der virusblockierenden Aktivität von Carragelose. Die Carragelose-Produkte werden in über 40 Ländern eingesetzt, um Atemwegsvirusinfektionen zu verhindern und zu behandeln.

Die nachfolgende Tabelle enthält ausgewählte Finanzdaten für das erste Quartal 2024:

| | Q1 2024 | Q1 2023 |
|------------------|----------|-----------|
| Umsätze | 737,5 | 3.319,0 |
| Betriebsergebnis | -1.877,8 | -1.391,0 |
| Ergebnis | -2.130,2 | -2.059,8 |
| Forschungs- und | -1.584,8 | -1.938,8 |
| Entwicklungskosten | | |
| Cashflow aus betrieblicher | -944,7 | -755,8 |
| Tätigkeit | | |
| Liquidität | 1.855,7 | 2.588,8 |
| Finanzverbindlichkeiten | 595,5 | 6.957,1 |
| (laufend) | | |
| Finanzverbindlichkeiten | 21.149,8 | 14.840,2 |
| (nicht laufend) | | |
| Eigenkapital | -11.841,0 | -10.136,4 |
| Bilanzsumme | 12.148,2 | 14.611,7 |

Die vollständige Pressemitteilung mit weiteren Informationen zur Telefonkonferenz und den Kontaktinformationen des Unternehmens finden Sie auf der Website von Marinomed Biotech AG.



Quelle: Marinomed Biotech AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"