Finanzen

Flughafen Wien AG verzeichnet deutliches Wachstum: Plus bei Passagieren, Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2024

Die Flughafen Wien AG verzeichnete im ersten Quartal 2024 ein positives Ergebnis mit einem Anstieg bei Passagierzahlen, Umsatz und Gewinn. Die Gruppe konnte im ersten Quartal 7,6 Millionen Passagiere verzeichnen, was einem Plus von 13,8% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Auch die Finanzkennzahlen zeigten eine positive Entwicklung: Der Umsatz stieg um 16,6% auf 210,3 Millionen Euro, das Periodenergebnis verbesserte sich um 48,9% auf 37,2 Millionen Euro und das EBITDA stieg um 19,0% auf 79,5 Millionen Euro. Im April 2024 wurden in der Flughafen-Wien-Gruppe insgesamt 3,4 Millionen Passagiere gezählt, davon 2,6 Millionen am Standort Wien.

Für das gesamte Jahr 2024 erwartet die Flughafen Wien AG in der Gruppe rund 39 Millionen Passagiere, davon rund 30 Millionen am Standort Wien. Die aktualisierte Finanz-Guidance geht davon aus, dass ein Umsatz von über 1 Milliarde Euro, ein EBITDA von über 400 Millionen Euro und ein Jahresergebnis von über 220 Millionen Euro erreicht werden können. Das Unternehmen plant Investitionen in Höhe von über 200 Millionen Euro, um künftiges Wachstum zu unterstützen.

Der Flughafen Wien profitiert von einer anhaltenden Reiselust und einem breiten Angebot an Destinationen und Flügen. Das Unternehmen investiert in verschiedene Ausbauprojekte, wie beispielsweise den Terminalausbau Süderweiterung und die Erweiterung der PV-Anlagen, um den steigenden Anforderungen gerecht zu werden. Die Flughafen-Gruppe hat auch erfolgreiche Ansiedlungsprojekte vorzuweisen, wie beispielsweise Enpulsion, ein österreichisches Unternehmen, das Mikrosatellitenantriebe herstellt, sowie die European Space Agency. Diese Projekte zeigen den richtigen Weg in die Zukunft auf.

Im ersten Quartal 2024 nahm auch das Passagieraufkommen am Standort Wien zu. Insgesamt wurden 5,9 Millionen Passagiere gezählt, was einem Anstieg von 11,0% im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Zahl der Flugbewegungen stieg um 6,5% auf 46.294 Starts und Landungen. Das Frachtaufkommen stieg um 15,6% auf 68.058 Tonnen.

Die Umsatz- und Ergebnisentwicklung der Flughafen Wien AG variierte je nach Segment. Im Segment Airport stiegen die Umsätze um 16,6% auf 98,0 Millionen Euro, während das Segment-EBIT bei 18,6 Millionen Euro lag. Das Segment Handling & Sicherheitsdienstleistungen verzeichnete einen Umsatzanstieg auf 39,7 Millionen Euro, wies jedoch ein negatives EBIT von 0,3 Millionen Euro auf. Im Segment Retail & Properties stiegen die Umsätze auf 41,4 Millionen Euro, während das Segment-EBIT bei 16,2 Millionen Euro lag. Im Segment Malta stiegen die Umsätze auf 25,7 Millionen Euro, das Segment-EBIT belief sich auf 10,8 Millionen Euro.

Die Flughafen Wien AG prognostiziert für das Jahr 2024 eine Passagierentwicklung von rund 39 Millionen Passagieren in der Gruppe und rund 30 Millionen Passagieren am Standort Wien. Die finanzielle Prognose geht davon aus, dass ein Umsatz von über 1 Milliarde Euro, ein EBITDA von über 400 Millionen Euro und ein Periodenergebnis von zumindest 220 Millionen Euro erreicht werden. Die Prognose basiert auf der Annahme, dass es zu keinen weiteren geopolitischen Auswirkungen oder massiven Verkehrsbeschränkungen kommt.

Im Monat April 2024 setzte sich der Aufwärtstrend in der Verkehrsentwicklung fort. Die Flughafen-Wien-Gruppe verzeichnete insgesamt 3,4 Millionen Passagiere, davon 2,6 Millionen am Standort Wien. Das Passagieraufkommen nach Westeuropa stieg um 8,8% im Vergleich zum Vorjahr, nach Osteuropa um 5,5%, nach Nordamerika um 1,1%, nach Afrika um -8,3% und in den Nahen und Mittleren Osten um -22,8%. Insgesamt zeigt sich eine positive Verkehrsentwicklung und auch für den Reisesommer wird ein starkes Flugaufkommen erwartet.

Die Flughafen Wien AG bleibt zuversichtlich und plant weitere Investitionen für künftiges Wachstum. Das Unternehmen erwartet, dass der positive Trend bei Passagieren, Umsatz und Gewinn in Zukunft anhalten wird.



Quelle: Flughafen Wien AG / ots

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"